Ratgeber Hausmittel gegen Sodbrennen: Das hilft sofort

Redaktion Männersache 01.10.2018

Männersache verrät die besten Hausmittel gegen Sodbrennen, klärt über die Ursachen auf und benennt Tipps und Tricks, um das fiese Gefühl loszuwerden.

 

Hausmittel gegen Sodbrennen

Sodbrennen ist oft das Leitsymptom für eine Rückflusskrankheit. Ist der Muskelring, der Magen und Speiseröhre trennt, zu schwach, kann Magensäure in die Speiseröhre steigen, diese reizen und entzünden.

Auch saure Nahrungsmittel (zum Beispiel Tomaten, Milchprodukte, Fleisch und Getreideprodukte) können Ursachen für Sodbrennen sein. Auch Nikotin und Kaffee setzen die Kraft des Muskelrings herab und begünstigen das brennende Gefühl. Ebenso kann zusätzlicher Druck auf den Bauch – wie zum Beispiel im Falle einer Schwangerschaft oder Übergewicht – die Beschwerden verstärken.

Diese Hausmittel helfen gegen Husten
Hausmittel gegen Husten: Hustenreiz sofort lindern!

 

Hausmittel gegen Sodbrennen: Das hilft sofort

Grundsätzlich gilt es bei Sodbrennen, auf fettige und süße Speisen sowie Getränke zu verzichten, da diese den Magen reizen. Auch sollte man sich entspannen und möglichst von Stress Abstand nehmen. Da auch Zigaretten die Beschwerden verstärkt, empfiehlt es sich, mit dem Rauchen aufzuhören – übrigens generell die richtige Entscheidung. Tritt das Sodbrennen aber öfter und regelmäßig auf, sollte ein Arzt konsultiert werden. Bei gelegentlichen Beschwerden können die folgenden Hausmittel helfen.

Kamille gegen Sodbrennen

Schmeckt gut und hilft durch seine magenberuhigende Wirkung. Für einen Kamillentee am besten frische Blüten verwenden und mit heißem Wasser aufgießen – alternativ können natürlich auch normale Teebeutel verwendet werden. Kamille wirkt sich positiv auf die Verdauungsorgane aus und beruhigt die entzündete Schleimhaut.

Kaugummi hilft auch

Einfacher geht’s kaum: Das Kauen von Kaugummi beruhigt das Brennen im Rachen, wenn auch nur kurzzeitig. Durch das Kauen wird die Speichelproduktion angeregt, was das unangenehme Gefühl in der Speiseröhre mildert.

Milch gegen Sodbrennen

Milch kann zeitweise helfen, auch wenn sich das auf den ersten Blick paradox anhört. Denn wegen des Eiweiß- und vor allem Fettgehalts sollte dieses Hausmittel nicht zu lange benutzt werden. Kurzfristig aber hilft es schnell und effektiv gegen Sodbrennen, besonders in Kombination mit (zuckerfreiem) Brot.

Apfelessig gegen das Brennen im Rachen

Nicht nur bei Verstopfung oder juckender Kopfhaut ein treuer Helfer, auch bei Sodbrennen beweist Apfelessig seine Alleskönnerqualitäten. Zwar enthält dieses Hausmittel auch Säure – was erst einmal kontraproduktiv erscheint – aber eben auch viele weitere, heilende Zusatzstoffe. Einen Teelöffel in ein Glas Wasser einrühren und während des Essens trinken.

 

Karottensaft hilft

Wer stolzer Besitzer einer Saftpresse ist, kann und sollte seinen Karottensaft immer aus frischem Gemüse herstellen. Die weniger Glücklichen können auch auf einen Direktsaft aus dem Supermarkt zurückgreifen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass dem Saft kein Zucker zugesetzt wurde.

Ingwer gegen Sodbrennen

Das Hausmittel Ingwer ist bekanntlich sehr gesund, da überrascht es nicht, dass es auch gegen das Brennen im Rachen hilft. Allerdings: Jeder Mensch reagiert unterschiedlich und es könnte sein, dass das Gewürz bei übermäßigem Genuss kontraproduktiv wirkt. Ein frischer Ingwertee nach einem üppigen Essen beugt aber möglichen Beschwerden vor.

Auch interessant:
Weitere Ratgeber für alle Lebenssituationen
Teuerster Kaffee der Welt: So viel kostet das Kilo Kopi Luwak

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.