wird geladen...
Ratgeber

Die 5 besten Hausmittel gegen Pickel

Wer seine Pickel entfernen möchte, muss nicht direkt die Chemiekeule schwingen. Männersache, dass wir dir die besten Hausmittel gegen Pickel verraten.

Hausmittel gegen Pickel: So kannst du Mitesser entfernen
Hausmittel gegen Pickel iStock / PeopleImages

Die besten Hausmittel gegen Pickel

Pickel nerven – und sie kommen in der Regel zu den ungünstigsten Zeitpunkten: vor dem Date, der wichtigen Kundenpräsentation oder dem Besuch bei den Schwiegereltern. Dabei sorgen Pickel nicht nur für Übellaunigkeit, sondern darüber hinaus für Schmerzen.

Die Pickel sollen also schnellstmöglich wieder verschwinden, klar. Um sie loszuwerden, kannst du diverse Hausmittel anwenden, die wir dir im Folgenden vorstellen. Es muss ja nicht immer gleich die chemische Wunderwaffe aus der Apotheke sein.

Teebaumöl als Pickel-Killer

Teebaumöl wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, weshalb es sich wunderbar zur Bekämpfung von Pickeln eignet. Einfach ein paar Tropfen mithilfe eines Wattestäbchens oder -pads auf die entzündete Stelle auftragen und über Nacht einwirken lassen.

Wer eine besonders trockene beziehungsweise empfindliche Haut hat, sollte das Teebaumöl bereits nach etwa 15 Minuten mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen. Das Hausmittel sorgt dafür, dass die Pickel sowohl ihre Rötung verlieren als auch dass die Schwellung schwindet.

Zitrone: Omas Wunder-Hausmittel gegen Pickel

Auch Zitrone hat eine antibakterielle Wirkung, die das Wachstum von Pickeln schnell stoppen kann und für die Austrocknung der ungeliebten Hautunreinheiten sorgt. Zur Anwendung wiederum Wattestäbchen oder -pads mit frisch gepresstem Zitronensaft nutzen.

Pickel entfernen mit Apfelessig

Apfelessig wirkt nicht nur antibakteriell und entzündungshemmend, sondern bringt darüber hinaus den pH-Wert der Haut auf Vordermann. Zur Anwendung einen Esslöffel in ein mit Wasser gefülltes Glas geben und eine kleine Menge der Mischung mithilfe eines Wattepads auftragen.

Dampfbad als Hausmittel gegen Pickel

Ein Dampfbad, vor allem mit Kamille, öffnet die Hautporen und sorgt dafür, dass der Schmutz abfließen kann. Kamille wirkt antiseptisch, wodurch sich die Pickel schneller zurückbilden. Zur Anwendung einfach das Gesicht für zehn bis 15 Minuten über das Kamillenwasser halten.

Honig und Zimt: Pickel entfernen auf die süße Art

Honig eignet sich hervorragend zur Gesichtspflege. Der süße Brotaufstrich schützt vor der Ausbreitung von Bakterien und sorgt für eine Beschleunigung des Heilungsprozesses. In Kombination mit Zimt kann Honig auch als Intensiv-Maske eingesetzt werden.

Dazu einfach einen Esslöffel Zimtpulver mit zwei Esslöffeln Honig verrühren und die Mischung gleichmäßig auf die Haut auftragen, etwa eine halbe Stunde einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abwaschen. Diese Gesichtspflege bietet sich besonders bei empfindlicher Haut an.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';