wird geladen...
Ratgeber

Die 10 besten Hausmittel gegen Pickel

Hausmittel gegen Pickel kann Mann nicht genug kennen – schließlich sind Pickel, Rötungen und Mitesser immer unerwünscht. Wir stellen dir zehn wirksame Mittel gegen unreine Haut vor, die schnell helfen.

Die 10 besten Hausmittel gegen Pickel
Die 10 besten Hausmittel gegen Pickel Foto: iStock / Peopleimages / Togapix

Hausmittel gegen Pickel: So klappt es garantiert

Hausmittel gegen Pickel? Immer her damit! Denn unreine Haut oder entzündete und eitrige Pusteln sehen nie schmeichelhaft aus – egal, ob im Gesicht, im Ohr, den Schultern, im Intimbereich oder sonst wo am Körper.

Aber welche Hausmittel gegen Pickel funktionieren und welches ist das richtige für dich? Unsere Top 10 hilft weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Heilerde: Hausmittel gegen Pickel und Mitesser

Zugegeben: Heilerde klingt fast schon tragisch esoterisch. Trotzdem hilft dieses Hausmittel gegen Pickel. In der Heilerde stecken Mineralien (z.B. Magnesium und Kalzium) und Spurenelemente (z.B. Zink und Kupfer), die auf der Haut aufgetragen ihre antibakterielle Wirkung entfalten. Talg und Schmutz werden gebunden, die Durchblutung angeregt und die Haut gekühlt. So ziehen sich Poren mehr und mehr zusammen, was bei regelmäßiger Anwendung ein feineres Hautbild ergibt. Heilerde lindert Rötungen und lässt Pickel schneller abklingen. Auch lästige Mitesser haben keine Chance mehr.

Einfach als Pulver kaufen und mit etwas Wasser vermengt ca. 15 - 20 Minuten als Maske einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen.

Backpulver: Die Haut entgiften

Backpulver hilft dabei, den pH-Wert deiner Haut zu regulieren, indem Giftstoffe abgetragen werden. So werden nicht nur Pickel bekämpft, sondern über einen längeren Zeitraum auch die Poren der Haut verkleinert.

Das Pulver wie die Heilerde mit Wasser anrühren, auf die betroffenen Stellen auftragen und sanft einmassieren. Nach 1 - 2 Minuten Einwirket mit lauwarmen Wasser abspülen.

Übrigens: Backpulver ist nicht nur ein wirksames Hausmittel gegen Pickel, sondern hilft auch gegen juckende Kopfhaut.

Aloe vera: Hausmittel aus dem Blumentopf

So eine Aloe vera im Topf sieht nicht nur nett aus: Der Saft der Pflanze hilft gegen Hautrötungen und -entzündungen. Als Hausmittel gegen Pickel musst du keine teuren Beauty-Produkte kaufen:

Schneide einfach ein kleines Stück vom Blatt der Aloe vera ab und tupfe das hervorquellende Gel direkt auf Pickel, Mitesser, Rötungen und Entzündungen. Entstehen sichtbare Flecken auf der Haut, kannst du diese nach ca. 30 Minuten Einwirkzeit abwaschen.

Honig: Mit Geschmack gegen Pickel

Honig ist eines der beliebtesten Hausmittel, um Pickel zu entfernen. Er wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und kann die Wundheilung von Pickeln beschleunigen.

Du kannst dir zum Beispiel eine Honig-Zimt-Maske anrühren – unser Rezept dazu findest du hier. Oder du tupfst den Honig mit einem Wattestäbchen direkt auf die unreine Haut. 15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Viele Experten halten übrigens Manuka-Honig für das wirksamste Hausmittel gegen Pickel und eine Vielzahl anderer Krankheiten. Wir haben das Trendprodukt einem Test unterzogen.

Teebaumöl: Stinkt, hilft aber gegen Pickel

Weniger schmackhaft als Honig, aber mindestens genauso effizient wirkt Teebaumöl gegen unreine Haut. Das Öl riecht leider ziemlich ätzend, weswegen du es niemals vor einem Date benutzen solltest. Trotzdem hilft die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung schnell gegen Pickel.

Mehrmals am Tag einige Tropfen Teebaumöl auf ein Wattepad geben und die betroffenen Stellen abtupfen. Achtung: Sensible Haut reagiert oft beleidigt auf das scharfe Öl. Ist das der Fall, wasche es nach ca. 5 - 10 Minuten Einwirkzeit gründlich ab.

Knoblauch: Nase zu und Pickel entfernen

Auch Knoblauch schmeichelt der Nase nicht, hilft als Hausmittel gegen Pickel aber effektiv. Seine antiseptische Wirkung sorgt dafür, dass entzündete Pickel schneller abheilen. Die Knolle enthält schwefelhaltiges Alliin, das sich mithilfe von Enzymen beim Aufschneiden in Allicin umwandelt. Allicin wiederum wirkt antibakteriell, was Knoblauch zu einem natürlichen Hausmittel gegen Pickel macht.

Die geschälte Zehe einfach in zwei Hälften teilen. An den Schnittstellen bildet sich Allicin, das du nun direkt auf die unreine Haut tupfen kannst.

Kokosöl: Pickel über Nacht loswerden

Kokosöl gehört zu den milderen Hausmitteln gegen unreine Haut – nach Teebaumöl und Knoblauch eine echte Wohltat. Aber Achtung: Kokosöl verhilft nicht jedem Hauttypen zu pickelfreier Haut. Das Öl der Steinfrucht enthält zwar Laurinsäure, die antibakteriell und damit gegen Pickel wirkt. Aber nur Menschen mit trockener Haut sollten das Hausmittel verwenden. Denn Kokosöl ist für seine rückfettenden Eigenschaften bekannt und kann bei sowieso schon fettiger Haut zu verstopften Poren und noch mehr Pickeln führen. Trockene und empfindliche Haut hingegen profitiert von dem nährstoffreichen Naturprodukt.

Einfach abends vor dem Schlafengehen auftragen und über Nacht einwirken lassen.

Zinksalbe: Hausmittel gegen Pickelmale

Kein Naturprodukt, aber wirkungsvoll: Zinksalbe unterstützt zum einen die Wundheilung und dank des enthaltenen Zinkoxids zum anderen die Neubildung von Talg – Doppelsieg gegen Pickel und unreine Haut. Außerdem hilft Zinksalbe dabei, Pickelmale aufzuweichen und leichte Aknenarben auszugleichen.

Nach der Hautreinigung dünn auftragen und einziehen lassen.

Eiswürfel: Gegen Rötungen und Schwellungen

Ein oft vergessenes Hausmittel gegen Pickel sind Eiswürfel. Klar, sie trumpfen weder mit einer antibakteriellen Wirkung auf, noch können sie Aknenarben abmildern. Trotzdem helfen sie: Kälte lindert Rötungen und Entzündungen umgehend und reduziert Schwellungen. Die Poren ziehen sich zusammen, was Pickel verkleinert und das Hautbild verfeinert.

Wichtig ist, den Eiswürfel vor dem Auflegen auf die Haut in ein dünnes Tuch einzuwickeln, damit das Eis nicht an der (zuvor gereinigten) Haut festklebt. Übertreib es nicht mit dem Kühlen: 10 - 15 Minuten reichen, sonst können Hautreizungen auftreten.

Vorbeugende Hausmittel gegen Pickel: Ernährung & Schlaf

Als Teenager kann man pickelige Haut vielleicht noch auf das Alter schieben. Als Erwachsener beeinflusst auch der Lifestyle das Hautbild. Ungesunde Ernährung, Stress und zu wenig Schlaf bringen den Körper aus dem Gleichgewicht und die Haut reagiert sofort. Untersuchungen haben beispielsweise ergeben, dass Talgdrüsen durch zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke angeregt werden. Wer also besonders hartnäckige Pickel entfernen will, der kann seine Haut mit einem gesunden Lifestyle unterstützen: abwechslungsreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, Sport und eine ausgeglichene Work-Life-Balance ergeben eines der effektivsten Hausmittel gegen Pickel.