wird geladen...
Männerhelden

Was macht Harry Wijnvoord heute?

Harry Wijnvoord wird für immer das Gesicht von "Der Preis ist heiß" sein: Der Niederländer machte die RTL-Gameshow zum Kult. Was macht Harry Wijnvoord heute?

Harry Wijnvoord, der geborene Showmaster
Harry Wijnvoord, der geborene Showmaster imago images / Horst Galuschka

Harry Wijnvoord: Für immer "Der Preis ist heiß"

Harry Wijnvoord war, ist und bleibt "Der Preis ist heiß"! Kein Wunder also, dass der Moderator vor Wut explodierte, als RTL 2017 die Neuauflage der Gameshow ohne ihn aufzog. Aber könnte sich der Niederländer ein Gameshow-Comeback im deutschen TV überhaupt vorstellen? 

So kam Harry Wijnvoord ins TV

Wo andere nach Hollywood reisen, um dort Karriere zu machen, wurde Harry Wijnvoord in der Traumfabrik fürs deutsche Fernsehen entdeckt. 

"Ich war vorher sehr erfolgreich als Kaufmann und organisierte Gruppenreisen mit meinem Touristik-Unternehmen. Bei einer USA-Reise fuhr zufällig der neue Unterhaltungschef von RTL Plus mit, Jochen Filser. Er fragte mich aus heiterem Himmel: 'Kannst du dir vorstellen, eine Gameshow zu moderieren?' Und das passierte in Hollywood", erzählte der gebürtige Den Haagener im Interview mit 'EinesTages'. Filser hätte vor allem Harrys nette Art, mit seiner Reisegruppe umzugehen, überzeugt. 

So wurde aus Harry Wijnvoord, dem Kaufmann, Harry Wijnvoord, der Fernsehmann.

1.873 Folgen "Der Preis ist heiß"

Zwischen 1989 und 1997 moderierte Harry Wijnvoord fast 1.900 Folgen "Der Preis ist heiß". Immer an seiner Seite: Co-Moderator Walter Freiwald – oder wie Harry ihn nennt, sein "Sprecher".

Die beiden werden nie Freunde und haben bis heute ein kompliziertes Verhältnis, wo einer nur zu gerne gegen den anderen stichelt. Für die Fans der Gameshow waren die beiden trotzdem ein Traum-Duo.

Kollegen, mehr nicht: Walter und Harry
Kollegen, mehr nicht: Walter und Harry imago images / Horst Galuschka

Der Greis ist heiß: Was macht Harry Wijnvoord heute?

Nach dem Aus von "Der Preis ist heiß" wurde Harry Wijnvoord sicherlich nicht langweilig. Wie sein früherer Kollege Walter Freiwald moderierte er zahlreiche Teleshopping-Shows, probierte sich im Radio aus und checkte 2004 im Dschungelcamp ein, das er allerdings freiwillig wieder verließ. 

2019 findet der sympathische Niederländer immer noch den Weg ins Rampenlicht. Allerdings eher mit Geschichten aus seinem Privatleben: Harry Wijnvoord ist frisch verliebt und zeigte sich Ende April – wenige Wochen vor seinem 70. Geburtstag – zum ersten Mal mit seiner neuen Freundin Iris Dahlke in der Öffentlichkeit. 

Doch dürfen sich seine Fans auf eine Rückkehr als Gameshow-Moderator freuen? Nachdem Harry sich 2017 wahnsinnig darüber geärgert hatte, dass RTL ihn nicht zur Neuauflage von "Der Preis ist heiß" geholt hatte, waren die Hoffnungen groß.

Doch der Kult-Moderator winkt ab: Er habe doch schon alles erreicht. Gegenüber "t-online.de" scherzte Harry Wijnvoord dann im Mai 2019 aber doch:"Vielleicht möchte ich gerne eine Seniorensendung machen mit dem Titel: 'Der Greis ist heiß'!"

Auch interessant:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';