Film-Update

"Hangover": 10 verrückte Fakten zur Kult-Reihe

"Hangover" zählt zu den beliebtesten Comedy-Trilogien. Wir haben zehn Fakten um die Chaostruppe.

Hangover
"Hangover": 10 verrückte Fakten zur Kult-Reihe Foto: Männersache

"Hangover": 10 verrückte Fakten zur Kult-Reihe

"Hangover" ist wie eine nicht enden wollende Junggesellenabschiedsparty. Der Kater am nächsten Tag? Übel.

Im Falle des Films heißt das: Vier Junggesellen feiern in Las Vegas bis zum Umfallen und finden sich am Morgen im absoluten Chaos wieder.

Todd Phillips' Komödie entpuppte sich 2009 als echter Überraschungshit und gewann sogar einen Golden Globe in der Kategorie "Bester Film - Komödie oder Musical".

Golden Globe für "Hangover"

Doch wie das leider oft mit Fortsetzungen ist: Sie kommen nicht an den ersten Teil heran.

So auch im Falle von "Hangover", dessen zweiter Teil um die Hauptdarsteller Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis und Justin Bartha auf ein weniger komisches Niveau absackte.

Katerstimmung bei "Hangover 3"

"Hangover 3" überrascht dagegen mit ernsten Tönen und weniger Lachern. Katerstimmung? Ein bisschen vielleicht. Der dritte Teil spielte nur halb so viel ein, wie Kultfilm Nr. 1.

Trotzdem schaffte die Reihe Einnahmen in Höhe von weltweit 1,4 Milliarden US-Dollar.

Ein vierter Teil ist eher unwahrscheinlich. Todd Philips hat's auch nicht nötig, denn ihm ist mit "Joker" ein Geniestreich gelungen. 

Wir haben zehn lustige Fakten zum Film für euch, mit denen ihr beim nächsten Kneipenabend angeben könnt.

10 Fakten zu "Hangover"

1. Den "Hangover"-Plot am Telefon ausplaudern? Keine gute Idee! Zumindest im Falle einer Marokkanerin: Sie erzählte jemandem Teile der Geschichte und wurde dabei abgehört.

Für die Behörden klang die Handlung so realistisch, dass die Frau wegen versuchter Anstiftung zum Mord angeklagt wurde und ein knappes Jahr in Untersuchungshaft saß. Am Ende kam die 22-Jährige frei und erhielt 7000 Euro Entschädigung.

2. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton besuchte die Crew zu "Hangover 2" am Set in Bangkok. Es wurde gemunkelt, er habe einen Cameo-Auftritt, doch tatsächlich wollte Clinton Bradley Cooper und Co. nur einen Besuch abstatten, da er ohnehin in der Stadt war.

3. Im Rahmen der Dreharbeiten zu "Hangover" wurde ein Mercedes-Oldtimer gestohlen, eine echte Rarität. Der Dreh in Las Vegas lief zunächst normal weiter, die Polizei sperrte für eine Szene einige Straßen ab, ein Stau entstand.

Zu dumm nur, dass der Autodieb in genau dieser kilometerlangen Schlange stand. Er wurde festgenommen und der Oldtimer zurück zum Set gebracht.

4. Produzent und Regisseur Todd Phillips hat im ersten Teil einen Cameo-Auftritt: Im Aufzug des "Caesars Palace" trifft er auf die vier Hauptdarsteller.

5. Ed Helms fehlt auch im realen Leben ein Zahn. Als Teenager bekam der Schauspieler ein Implantat. Für den Film wurde das einfach entfernt.

6. Der Raum, in dem die Jungs nach ihrer irren Nacht aufwachen, ist keine Suite im Caesars, sondern eine Klangbühne in Los Angeles.

7. Jonah Hill, Jack Black und Jake Gyllenhaal waren für die Rolle des Alan im Gespräch, weil Zach Galifianakis Warner Bros. zu unbekannt war.

8. Die Handlung von "Hangover" soll inspiriert sein von einem Hollywood-Produzenten namens Tripp Vinson. Vinson besuchte eine Junggesellenparty in Las Vegas und erwachte in einem ihm unbekannten Strip-Club.

9. Lindsay Lohan wurde ursprünglich die Rolle der Stripperin Jade (Heather Graham) angeboten. Lohan gab später zu, es zu bereuen, die Rolle abgelehnt zu haben.

10. Der erste "Hangover" wurde die erfolgreichste R-Rated-Komödie, die jemals veröffentlicht wurde - und schlug sogar "Beverly Hills Cop".

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.