Food-Update

Gyrossuppe-Rezept: So einfach geht's

Gyrossuppen-Rezept: Geht es noch männlicher? Wir meinen nein. Hier zeigen wir euch, wie ihr diese männlichste aller Suppen perfekt zubereitet.

Gyrossuppe
Trotz des Namens nicht griechisch: Gyrossuppe Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Gyrossuppe: Interessante Fakten

Die Herkunft dieser Suppe liegt im Dunklen. Man kann aber mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass sie nicht der traditionellen griechischen Küche entsprungen ist.

Gyros ist das griechische Wort für Kreisel, es kann aber auch mit Runde übersetzt werden. Das passt zur hauptsächlichen Zubereitung am Drehspieß.

Klassisches Gyros entspricht dem türkischen Döner, besteht aber im Gegensatz zu diesem immer aus Schweinefleisch.

Gyrossuppe-Rezept: Die Zutaten (4 Personen)

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose(n) (425 ml) schwarze Bohnen
  • 2–3 Stiel(e) Majoran
  • 2 EL Öl
  • 12 Scheiben Salami
  • 600 g Gyrosfleisch (küchenfertig gewürzt, vom Fleischer)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2–3 TL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Die Zubereitung

Die Bohnen in ein Sieb abgießen, kurz abspülen und dann abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Majoran waschen, trocken schütteln, dann die Blättchen zupfen und klein hacken. Ein paar Blätter zum späteren Garnieren übriglassen.

Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Die Salami hineingeben und unter Wenden etwa 4 Minuten knusprig braten. Jetzt das Gyrosfleisch und die Zwiebelringe ins Bratfett geben und ebenfalls unter Wenden anbraten.

Mit der Brühe ablöschen und die Bohnen und den Majoran hinzugeben. Alles zusammen aufkochen und etwa 8 bis 10 Minuten köcheln lassen.

Jetzt die Stärke mit ein wenig Wasser verrühren, die köchelnde Suppe damit sämig binden und zusammen eine letzte Minute lang köcheln lassen.

Salz, Pfeffer und etwas Zucker hinzugeben und in Schälchen anrichten. Die Salami dazugeben und mit dem übriggelassenen Majoran garnieren.

Zu dieser herzhaften Suppe schmeckt Graubrot ganz hervorragend.

Guten Appetit!

Auch sehr lecker:

Video: