Heute im Angebot

Günstiger Wohnraum? Aldi will Wohnungen bauen

Der Discounter Aldi Nord will im Zuge des Baus neuer Supermärkte auch Wohnungen bauen.

Aldi Nord will Wohnungen bauen
Aldi Nord will Wohnungen bauen Getty Images / Sean Gallup, Patrik Stollarz

Wohnungen vom Discounter? Das klingt noch etwas gewöhnungsbedürftig. Doch das könnte sich bald ändern. "Das ist die Idee: Im Erdgeschoss ein Aldi-Markt und darüber Wohnungen", gab die Handelskette in einer Pressemitteilung am Mittwoch bekannt.

Berlin ist einer der ersten Standorte. So sollen in den Stadtteilen Neukölln und Lichtenberg 200 Wohnungen errichtet werden. Man habe noch 15 weitere Standorte in der Hauptstadt im Blick, sodass man insgesamt auf etwa 2.000 Wohnungen komme.

In Hamburg wird bereits gebaut. Beobachter gehen davon aus, dass der Handelsriese leichter Baugenehmigungen für seine Supermärkte bekommt, wenn er dafür in den Ballungsräumen auch Wohnraum schafft.

So will der Berliner Senat laut web.de die eingeschossig bebauten Supermarktstandorte stärker für Wohnungen nutzen. Für die Bewohner könnte es durchaus praktisch sein, einen Supermarkt direkt im Haus zu haben.

Ob Aldi Nord die Wohnungen verkaufen oder vermieten wird, ist bislang noch unbekannt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';