wird geladen...
Unheimlich

Gruseliger Landgang: Kraken-Invasion versetzt Bewohner in Angst

Dutzenden von Kraken haben die britische Küstenstadt Ceredigion fest in ihren Fängen – und niemand weiß, was sie wollen.

An drei Nächten hintereinander hat eine Gruppe von 25 Kraken den Strand des Küstendorfs Ceredigion in Westwales unsicher gemacht. Die Tiere stiegen aus dem Wasser und schlenderten über die nächtliche Küstenlandschaft, was die Einwohner in Unruhe versetzte.

Jenny Hofmeister vom "Scripps Institution of Oceangraphy in San Diego" sieht die Erklärung für den Landgang der Kopffüßler in der anschwellenden Tintenfischpopulation, die die Kraken aus dem Ozean drängt.

Aber auch Stürme könnten ein Grund für den vermehrten Marsch der Tiere sein, die durch heftige Unwetter in Küstennähe gespült werden.

Brett Stones, der in Ceredigion eine Delphinbeobachtungsstation betreibt, war Zeuge dieses Naturphänomens. In Eigeninitiative hat er versucht, die Kraken wieder zurück ins Meer zu tragen. Trotz seiner Anstrengung wurden am darauffolgenden Morgen einige der Tiere tot am Strand gefunden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';