Superlative

Der größte Hund der Welt

Der größte Hund der Welt heißt Freddy und ist eine deutsche Dogge zudem ist Freddy größer als sein Herrchen!

Der größte Hund der Welt: Dogge Freddy
Der größte Hund der Welt: Dogge Freddy Foto: Facebook/ Freddy the tallest dog

Größter Hund der Welt: Freddy!

Diese Rekordmaße erreicht Freddy zumindest, wenn sich die Dogge auf seine Hinterbeine stellt. Damit hat es der Gigant mit der kalten Schnauze auch ins Guinnes-Buch der Rekorde gebracht.

Der 90-Kilo-Rüde lebt mit Doggen-Schwester Fleur bei seinem Frauchen Claire Stoneman in einem kleinen Haus in Großbritannien. Nur auf das Sofa passt der übergroße Hund nicht, wie die Fotos auf der Facebook-Seite beweisen (unten!).

Die Guinness-World-Records-Messung im Jahr 2016 ergab eine Größe von 103,5 Zentimetern von der Pfote bis zum Rist. Ganze 2,26 Meter Größte erreichte die Dogge, wenn sie sich auf die Hinterbeine stellt. Rekord.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Größter Hunde der Welt: 15.000 Euro für Nahrung

Mit den beiden imposanten Hunden hat die Engländerin alle Hände voll zu tun - und liebt sie, wie ihre eigenen Kinder. Einen Partner braucht sie laut eigener Aussage nicht - Kuscheleinheiten hole sie sich von ihren Vierbeinern.

Gegenüber "DailyMail" sagte sie: "Ich war in den vergangenen vier Jahren die meiste Zeit Single. Aber ich kann mit den Hunden kuscheln und ich muss keine schmutzige Unterwäsche waschen." 

Allerdings kostet die Nahrung für den größten Hund der Welt und seine Schwester Claire jährlich fast umgerechnet 15.000 Euro. Denn die Lieblingsspeise von Freddy ist Toast mit Erdnussbutter und Hühnchen. Als Taxifahrerin verdient die Hundebesitzerin somit gerade genug, um ihre Doggen zu verpflegen.

Update: Freddy ist gestorben

Am 27. Januar 2021 ist Freddy gestorben, das teilte seine Besitzerin in einem emotionalen Instagram-Posting mit. "Ich bin so so so so unendlich traurig mitteilen zu müssen, dass Freddy heute von uns gegangen ist", schreibt Claire.

Es ist unklar, woran Freddy verstarb. Er wurde nur achteinhalb Jahre alt.

Wir stehen auf Rekorde und suchen ständig nach den Größten und Längsten, aber auch Kleinsten und Kürzesten. Alle unsere Funde gibt es auf unserer Superlativ-Übersichtsseite.