Superlative

Größte Meeresschildkröte der Welt aufgetaucht

Eine der weltgrößten Meeresschildkröten, eine sogenannte Lederschildkröte, ist an einem Strand aufgetaucht. Gigantische Bilder!

Lederschildkröte
Foto: GettyImages/Cameron Spencer

Größte Meeresschildkröte der Welt aufgetaucht

Lederschildkröten sind die größten lebenden Meeresschildkröten mit einem Gewicht von bis zu 900 Kilogramm und einer Länge von bis zu zwei Metern. Diese Schildkröten können von anderen Meeresschildkrötenarten unterschieden werden, da sie keinen harten Panzer oder Schuppen haben, sondern stattdessen mit einer festen, gummiartigen Haut bedeckt sind.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Lebensraum der Lederschildkröten

Das Video unten zeigt eine riesige Lederschildkröte, die für eine Pause im Sand an den Strand kam. Die massive Kreatur verblüffte die zahlreichen Touristen am Strand, und sie benutzte ihre Schwimmflossen, um sich ihren Weg in Richtung Ozean zu bahnen.

Nach einigen Versuchen und diversen Boxenstopps erreichte das Tier schließlich die Wellen und schwamm davon.

Lederschildkröten leben in den tropischen und gemäßigten Gewässern des Atlantischen, Pazifischen und Indischen Ozeans sowie im Mittelmeer. Ausgewachsene Lederschildkröten ziehen auch bis nach Kanada und Norwegen im Norden sowie bis nach Neuseeland und Südamerika im Süden der Erdkugel.

Lederschildkröte
Die Lederschildkröte ist die größte Schildkrötenart der Welt Foto: Youtube / Military Concepts

Was fressen Lederschildkröten?

Lederschildkröten ernähren sich hauptsächlich von Quallen. Während der Nistzeit kommen sie aus dem Wasser, um ein Nest zu graben und ihre Eier in den Sand zu legen. Wenn die Eier schlüpfen, ist der Ozean nahe, damit die Baby-Meeresschildkröten auf kürzestem Weg zurückkehren können.

Schildkrötenbabys brauchen 15-50 Jahre, um ihre Reife zu erreichen, und können mehr als hundert Jahre alt werden!

Diese Reptilienrelikte sind die einzigen verbliebenen Vertreter einer Schildkrötenfamilie, deren evolutionäre Wurzeln mehr als 100 Millionen Jahre zurückreichen. Während diese Schildkröten einst in allen Ozeanen mit Ausnahme der Arktis und Antarktis vorkamen, nimmt ihre Population in vielen Teilen der Welt seit geraumer Zeit rapide ab.

Die US-Bundesregierung hat die Lederschildkröte als weltweit bedroht eingestuft. Zu den Hauptbedrohungen für sie gehören die Meeresverschmutzung sowie der unbeabsichtigte Fang in der kommerziellen Fischerei.

Weitere Superlative findet ihr übrigens hier!

"Höllenschlund" öffnet sich in Sibirien. Verschollene Eis-Welt erscheint

Neuer Superpredator: Mysteriöses Raubtier frisst Weiße Haie

Russen planen echten Jurassic Park