Grill-Update Grillhandschuhe: Die besten Modelle im Vergleich

30.04.2019

Grillhandschuhe sind ein wichtiges Gadget, um sicher zu Grillen. Denn diese schützen deine Hände vor der Hitze. Wir zeigen dir die besten Modelle im Vergleich.

Grillhandschuhe - Grillen - Backofenhandschuhe
Grillhandschuhe sollten mindestens 200°C aushalten Foto:  iStock/EXTREME-PHOTOGRAPHER
Inhalt
  1. Grillhandschuhe - das Wichtigste in Kürze
  2. Grillhandschuhe im Vergleich
  3. Grillhandschuhe - die wichtigsten Infos
  4. Darauf muss ich beim Kauf achten
 

Grillhandschuhe - das Wichtigste in Kürze

  1. Grillhandschuhe gibt es aus verschiedenen Materialien, meistens bestehen diese aber aus Aramid oder Leder
  2. Grillhandschuhe sollten mindestens Temperaturen von 200°C aushalten
  3. Achte darauf, dass die Handschuhe eine Antirutschfunktion durch Silikonnoppen haben
 

Grillhandschuhe im Vergleich

Wer schon einmal einen Grill bedient hat weiß, dass es ganz schön heiß hergehen kann. Daher sind Grillhandschuhe ein wichtiges Gadget, damit du dir beim nächsten Barbecue nicht die Finger verbrennst. Wir stellen dir die besten Modelle vor. 

Highlight-Artikel: Schwenkgrill Edelstahl

Grillhandschuhe von 3-spirits

Die Grillhandschuhe von 3-spirits sind unser Preis-Sieger. Die Handschuhe fallen dabei vor allem durch das coole Design auf, sind also ein echter Hingucker. Und erhältlich sind sie bereits für knapp 11 Euro auf Amazon. 

Ein glücklicher Kunde schreibt auf Amazon: "Aufgrund der Optik und der recht guten Rezensionen habe ich mich für die Handschuhe entschieden. Wärmeschutz ist ausgezeichnet, selbst auf dem 300°C heißen Grilldeckel kann man die Hand eine zeitlang sehr entspannt legen. Zum Wenden von Grillgut und Nachschubsen der Kohle also vollkommen ausreichenend. Eine heiße Grillpfanne an den heißen Henkeln anfassen geht auch".

Grillhandschuhe von Ess-Nische

Die Grillhandschuhe von Ess-Nische sind der Preis-Leistungs-Sieger. Die Handschuhe bestehen aus Aramid, einem hitzebeständigen Textil, haben einen Unterarm-Schutz von 11 Zentimetern Länge und ein Gewicht von 132 Gramm. Cool ist vor allem das bunt leuchtende Muster. Aber Vorsicht: Die Handschuhe eignen sich nur für Leute mit großen Händen.

Ein zufriedener Kunde bewertet die Grillhandschuhe auf Amazon wie folgt: "Die Handschuhe haben meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Ohne Probleme konnte ich damit glühende Kohle in meinem Grill umsetzen. Keinerlei Spuren am Material und kaum Hitze an den Fingern. Damit hatte ich nicht gerechnet. Natürlich sind die Handschuhe nicht speziell dazu hergestellt worden, glühende Kohle zu berühren, aber sie halten es aus. Und das ist schon faszinierend. Demnach war es auch kein Problem den heißen Grill oder ein heißes Blech anzufassen. Vielseitig einsetzbar - ich kann die Handschuhe nur empfehlen".

Grillhandschuhe von Weber

Die Grillhandschuhe von Weber sind der Vergleichs-Sieger. Die Handschuhe bestehen aus Aramind und haben eine hervorragende Isolierung, tragen sich bequem und erlauben auch filigranere Arbeiten. Geeignet ist dieses Modell für mittelgroße bis große Hände. 

Ein Kunde berichtet von seiner Erfahrung mit den Grillhandschuhen: "Die Handschuhe passen sehr gut. Man kann ohne Bedenken im Grill arbeiten, ohne sich zu verbrennen. Auch als klassischer Backofen-Handschuh sind sie wunderbar zu verwenden, da man mit den Fingern ein sehr gutes Gefühl für die zu haltenden Gegenstände hat".

Grillhandschuhe von Outdoorchef

Der Grillhandschuh von Outdoorchef hat eine Besonderheit gegenüber den anderen Modellen: er besteht aus Leder. Und er ist dabei einer der wenigen Handschuhe aus Leder, die wirklich vor der Hitze schützen. Nachteil bei einem Lederhandschuh ist dabei allerdings, dass dieser relativ steif ist und man daher wenig Fingergefühl hat. 

Die Handschuhe sind mit 4,3 von 5 Sternen auf Amazon bewertet, so zum Beispiel: "Im ersten Moment wirken die Handschuhe sehr "grob", aber dafür bekommt man hier auch wirklich einen guten Schutz vor Hitze. Ich kann hier ohne Problme meinen Rost reinigen, auch wenn er noch heiß ist. Man kann sogar die heißen Kohlen anfassen, wenn mal eine daneben geht. Das Gefühl beim Greifen ist durch die grobe Gestaltung etwas eingeschränkt,  hat mich bisher aber noch nicht gestört. Von mir eine klare Kaufempfehlung".

 

Grillhandschuhe - die wichtigsten Infos

Grillhandschuhe bestehen aus zwei Materialien: Entweder aus Aramid oder aus Leder. Vorteil von Aramid ist, dass es äußerst hitzebeständig ist und man ein gutes Fingergefühl hat. Leder ist weniger hitzebeständig und grundsätzlich etwas steifer, was den Bewegungsfreiraum der Finger etwas einschränkt. Auch Gummi- und Latexhandschuhe können als Grillhandschuhe genutzt werden, allerdings sind diese nur für mittelheiße Objekte geeignet, wie zum Beispiel Grillgut. 

Sowohl die Aramid- als auch die Lederhandschuhe sind für die Waschmaschine geeignet. Allerdings sollte der Schonwaschgang gewählt werden. 

Besonders wichtig ist, dass du auf die Größe der Handschuhe achtest. Viele der Grillhandschuhe fallen nämlich sehr groß aus. Diese werden zwar als Einheitsgröße vermarktet, unterscheiden sich aber dennoch oftmals erheblich. Grundsätzlich werden dabei kleine, normale und große Handschuhe unterschieden. 

 

Darauf muss ich beim Kauf achten

Wenn du dich dafür entscheidest, Grillhandschuhe zu kaufen gibt es ein paar Aspekte, auf die du achten musst:

Sehr wichtig ist, dass die Grillhandschuhe eine Antirutschfunktion haben. Dafür eignen sich vor allem Silikonnoppen sehr gut. Achte also beim Kauf darauf, dass die Handschuhe solche Noppen auf den Handinnenflächen haben oder zumindest eine anderweitige Antirutschfunktion.

Des Weiteren müssen Grillhandschuhe mindestens 200 Grad Celsius aushalten können. Denn mit den Grillhandschuhen sollen heiße Gegenstände transportiert oder sogar glühende Kohlen angefasst werden. Deshalb ist grundsätzlich von Grillhandschuhen mit einer Hitzebeständigkeit von unter 200 Grad Celsius abzuraten. 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.