News-Update

Greta Thunberg macht 100.000 US-Dollar für Unicef locker

Weil Kinder von der Coronakrise besonders betroffen sind, hat das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) jetzt 100.000 US-Dollar von Umweltaktivistin Greta Thunberg erhalten.

Greta Thunberg
Greta Thunberg 2019 Getty Images / Sarah Silbiger

Spende von Greta Thunberg an Unicef

Im Zuge der Corona-Pandemie kann sich Unicef über eine Spende von 100.000 Euro freuen. Das Geld stammt von der mittlerweile weltbekannten Klima-Aktivistin Greta Thunberg (17).

Thunberg wird mit den Worten zitiert "Wie die Klimakrise ist auch die Coronavirus-Pandemie eine Kinderrechtskrise." Sie wird "alle Kinder betreffen, jetzt und auf lange Sicht.“

Woher stammt das Geld?

Natürlich zahlt Greta dieses Geld nicht aus eigener Tasche. Vielmehr stammt es von der dänischen Nichtregierungsorganisation "Human Act".

Sie zeichnet Greta für ihr Engagement gegen den Klimawandel aus und verdoppelt gleich noch einmal die gespendete Summe. Unicef darf sich also über insgesamt 200.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 184.000 Euro) freuen.

Aufruf zur Spende

Greta nimmt die Auszeichnung und die Spende zum Anlass, dazu aufzurufen, die Arbeit von Unicef zu unterstützen:

„Ich bitte alle, sich mir anzuschließen und die wichtige Arbeit von Unicef zu unterstützen, um das Leben von Kindern zu retten, ihre Gesundheit zu schützen und ihre Ausbildung fortzusetzen.“
Greta Thunberg

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen erklärte derweil, dass das gespendete Geld dazu benutzt werden soll, Kindern zu helfen, die im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie besonders von Ausgangssperren und Schulschließungen betroffen sind.

Die Spende gebe Auftrieb im Kampf um Kinder und deren Rechte.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';