Fußball-WM Gras und Koks erlaubt? Russlands unkonventionelle Drogenpolitik zur Fußball-WM

Redaktion Männersache 02.03.2018
Gras und Koks erlaubt? Russlands unkonventionelle Drogenpolitik zur Fußball-WM
© Getty Images / MLADEN ANTONOV

Fußballfans werden Kokain und Marihuana zur WM 2018 in Russland mitnehmen dürfen, wenn sie die notwendige Bürokratie über sich ergehen lassen.

The Moskow Times berichtet, dass die von Russland geführte Eurasische Wirtschaftsunion Reisenden das Recht gewährt, eigentlich verbotene Substanzen in das Land zu bringen, wenn die nötigen medizinischen Unterlagen in russischer Sprache vorliegen.

Fußball-Fan ohne Hosen im Station

Fußball-Fan muss groß - mitten im Station

Gemäß den Bestimmungen umfasst die Liste der zugelassenen Drogen Kokain, Cannabis und Heroin.

Das Organisationskomitee der Fußball-WM teilte mit, dass die eingesetzten Sicherheitsbeamten in den Stadien damit beauftragt werden, die Echtheit der Drogen-Verschreibungen zu überprüfen.

"Sicherheitsbeamte werden die Einhaltung der Vorschriften für den Transport von verschreibungspflichtigen Medikamenten zum Stadiongelände an Kontrollpunkten überwachen", sagte das Organisationskomitee am Dienstag.

Fußballfans, die Drogen mitführen, müssen zudem eine Zollerklärung ausfüllen, wie der Föderale Russische Zolldienst mitteilte.

Die WM findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli in elf russischen Städten statt, darunter Moskau, St. Petersburg und Sotschi.

Auch interessant:
Kurios: Fußballer wird mit Bier beworfen - ext es und schießt Traumtor
Das ist das verrückteste Fußballfeld der Welt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.