NukeMap Google-Maps-Simulator: Mit dieser App lässt du Wasserstoffbomben detonieren

07.09.2017
Google-Maps-Simulator: Mit dieser App lässt du Wasserstoffbomben platzen
© YouTube / Kanal Canadian Prepper

Die Wasserstoffbombe ist die gefährlichste Waffe der Welt – sie stellt selbst die Atombombe in den Schatten. Mit der Web-App NukeMap für Google Maps kannst du ihre Wirkungskraft simulieren.

NukeMap visualisiert den Sprengradius auf der Grundlage der eingegebenen Daten. Dabei kannst du aus verschiedenen Voreinstellungen wählen oder den Detonationsort sowie die Sprengkraft frei bestimmen. Mit einem Klick auf den Button "Detonate" lässt du den digitalen Feuerball dann losrollen.

Video: Wenn eine Bombe aus 6.000 Streichhölzern explodiert

Video: Wenn eine Bombe aus 6.000 Streichhölzern explodiert

Auf der Karte wird dir nun angezeigt, welches Katastrophenausmaß deine Wasserstoffbombe nehmen würde, wäre sie real. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, bereits in der Menschheitsgeschichte gezündete Nuklearwaffen – etwa die zweistufige Bombe der Operation "Ivy Mike", die die USA 1952 im Pazifik testeten – an einem Ort deiner Wahl zu simulieren.

Mehr über NukeMap in diesem Video:

Mehr über Apps:
So siehst du, wer dich auf Facebook entfreundet
Amazon Prime Video App: So lassen sich Filme downloaden

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.