Stars-Update

Götze & Schürrle: Fußball-Weltmeister vor Einstieg ins Cannabis-Geschäft

2014 wurden sie gemeinsam Fußballweltmeister, nun steigen sie voraussichtlich gemeinsam ins Cannabis-Geschäft ein: Mario Götze und André Schürrle.

Mario Götze
Will gemeinsam mit André Schürrle in ein Cannabis-Start-up investieren: Mario Götze Foto: imago images / Pro Shots

Götze & Schürrle wiedervereint

Seite an Seite erkämpften Mario Götze und André Schürrle mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft 2014 den Weltmeister-Titel. Danach spielten die beiden bis 2018 gemeinsam bei Borussia Dortmund.

Nun steht die nächste Wiedervereinigung an, allerdings in einem ganz anderen Geschäftsfeld.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Investition in Cannabis-Start-up

Laut einem Bericht der Bild wollen Götze und Schürrle nämlich als Investoren bei der Sanity Group einsteigen. Das Unternehmen ist das aktuell bestfinanzierte Cannabis-Start-up Deutschlands.

Die Sanity Group hat vor, mit der eigenen Marke Vaay die größte CBD-Marke Europas zu werden. CBD (Cannabidiol) ist einer der Hauptbestandteile von Cannabis, berauscht im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol) jedoch nicht, sondern soll gegen Entzündungen und Schmerzen helfen.

Weitere prominente Geldgeber

Neben Mario Götze und André Schürrle planen weitere Prominente, ihr Geld in den Ausbau des Start-ups zu stecken: Moderator Klaas Heufer-Umlauf beispielsweise, oder auch Model Stefanie Giesinger.

Ebenfalls als Investoren mit dabei: Ex-Fußball-Nationalspieler Dennis Aogo und US-Musiker Will.I.am von den Black Eyed Peas. Bislang hat die Sanity Group eigenen Angaben nach rund 22 Millionen Euro von Kapitalgebern für das Unternehmenswachstum einsammeln können.