Herrenfrisuren

Glatze rasieren und pflegen: Was du unbedingt beachten musst

Du willst dir eine Glatze rasieren? Was du bei der Rasur beachten solltest und wie du deine Kopfhaut richtig pflegst, erfährst du hier.

Zinedine Zidane
Glatze rasieren und pflegen: Was ihr beachten müsst Foto: Getty Images / Denis Doyle / Kontributor

Für alle, die sich entscheiden, eine Glatze zu rasieren. Was ihr über eure Haare und Kopfhaut wissen solltet und wie ihr den Kopf nach der Rasur richtig pflegt, erfahrt ihr hier. 

Glatzen rasieren: Was ihr wissen solltet

Ihr trefft also die in vielen Augen radikale Haar-Entscheidung und zieht es durch. In den meisten Fällen deutlich besser aussieht, als zwanghaft zu versuchen, die durch Haarausfall bedingten Geheimratsecken oder kahlen Stellen auf dem Hinterkopf zu kaschieren.

Männer wie Channing Tatum, der französische Fußballspieler und Trainer Zinédine Yazid Zidane, Bruce Willis und Christian Berkel machen es vor: Eine Glatze kann vielmehr als nur eine Notlösung sein. Sie sorgt auch für einen bestimmten Look, der vielen Männern schmeichelt, sobald sie sich an ihn gewöhnt haben.

Trotz alledem schützen die Haare auch die sensible Kopfhaut - deshalb gibt es gleich mehrere Sachen, die man wissen und beachten sollte, bevor man zum Rasierer greift. 

In erster Linie gehört dazu der Sonnenschutz. Da der Kopf den Strahlen der Sonne jederzeit ausgesetzt ist, muss man vorsorgen - nicht nur, weil ein Sonnenbrand oder Sonnenstich drohen könnte, sondern auch um Hautkrebs keinen Platz zu bieten. Deshalb solltet ihr - und das nicht nur im Sommer - auf Sonnencreme setzen.

Cremt eure Kopfhaut genauso sorgfältig ein wie euer Gesicht, egal ob es bewölkt ist oder ihr im Winter vor die Tür geht. Denn 90 Prozent der schädlichen UV-Strahlen der Sonne schaffen es auch durch eine Wolkendecke, wie das Deutsche Krebsforschungszentrum warnt. 

Zusätzlich solltet ihr euren Kopf vor allem im Sommer bedecken - mit einem Hut, einer Mütze, einer Kappe, je nachdem, womit ihr euch am wohlsten fühlt. All das gilt auch für Männer mit längeren Haaren, die jedoch lichte Stellen haben, welche die UV-Strahlen auf den Kopf durchlassen. 

Ihr leidet unter Haarausfall und seid noch nicht bereit für den kahlrasierten Kopf? Hier stellen wir Mittel vor, die versprechen zu helfen.

Anleitung: Wie ihr eure Glatze richtig rasiert 

Ihr habt euch also für den Oben-Ohne-Look entschieden und seid euch auch bewusst, dass ein kahler Kopf damit einhergeht, dass man diesen verstärkt vor der Sonne schützen muss. Dann geht es nun an die Rasur. Schritt für Schritt erklären wir, wie ihr zu einem gepflegten, rasierten Kopf kommt. 

Dafür gibt es natürlich nicht den einen richtigen Weg. Ihr könnt es entweder mit einem Nassrasierer machen - oder ihr wählt einen Elektrorasierer für eure künftige Glatze. 

Rasur mit Nass-Rasierer 

Schritt 1: Die Rasur gelingt am besten, wenn ihr euch dabei mit warmem Wasser duscht. Wenn ihr dabei lieber vor einem Spiegel steht, empfehlen wir, direkt nach dem Haarewaschen mit dem Rasieren zu beginnen. 

Schritt 2: Nehmt nun etwas Rasiergel in die Hand und verteilt das Produkt regelmäßig auf eurem Kopf. So gleitet der Rasierer besser über die Haut. 

Schritt 3: Nehmt nun euren Rasierer zur Hand. Dieser sollte mit einer scharfen und gesäuberten Klinge ausgestattet sein. Rasiert nun in leichten Zügen von oben nach unten über die Haut. Fang an den Seiten vorne an und arbeite dich nach hinten.

Geht dabei behutsam vor und fahrt nicht mehrere Male über die gleiche Stelle, wenn das Haar nicht direkt verschwinden möchten. Schließlich handelt es sich hier um die sensible Kopfhaut. 

Schritt 4: Wie bei der Rasur des Bartes solltet ihr die Klinge des Rasierers regelmäßig abwaschen und neuen Rasierschaum auftragen. Nehmt euch für das Glatze rasieren Zeit, um durch Hektik entstehende Verletzungen zu verhindern. 

Schritt 5: Nach den Seiten des Kopfes ist nun der Hinterkopf an der Reihe. Wascht euren Kopf nach dem Rasieren ab um es von Resten des Rasierschaums und überschüssigen Haaren zu befreien und trocknet euch ab. Fertig ist eure Glatze. 

Rasur mit Elektronischem Rasierer 

Hier geht ihr ähnlich vor wie mit dem Rasierhobel, allerdings benötigt ihr deutlich weniger Shave Balsam. Der Vorteil eines elektronischen Rasierers ist, dass das Risiko, sich zu verletzen hier deutlich minimiert bis gar nicht vorhanden ist.

Ihr könnt auch mehrere Male über die gleiche Stelle auf eurem Kopf rasieren, ohne dabei vorsichtig vorzugehen wie beim Rasieren mit der Rasierklinge. Für alle, die vor einer Nassrasur mit dem scharfen Rasierer zurückschrecken - vor allem wenn es um die Rasur des Hinterkopf geht - ist die elektrische Variante eine gute Wahl. Auch, um nicht ständig zum Friseur gehen zu müssen. 

Wichtiger Tipp: Seid bei der Rasur vorsichtig und achtet auch darauf, ob ihr ein Muttermal auf der Kopfhaut habt. Das solltet ihr keinesfalls verletzen und versuchen möglichst behutsam drumherum zu rasieren. 

Die besten Glatzen-Rasierer

1. Glatzen-Rasierer von Pitbull

Der elektronische Glatzen-Raiserer "Skull Shaver Silver Pro" von Pitbull ist mit einem ergonomischen Griff versehen und verspricht, dass ihr problemlos und ohne Mühen auch die Stellen eures Kopfes rasiert, an die man nur schwer herankommt.

Ihr könnt damit eine Trocken- und Nassrasur durchführen. Der Rasierer ist wasserabweisend, sodass ihr euch auch problemlos unter der Dusche rasieren könnt, wenn es schnell gehen soll oder ihr das schlicht angenehmer findet.

Eine schnelle Aufladung des Glatzen-Rasierers ist möglich. Ohne an den Strom angeschlossen zu sein, kann der Rasierer 60 Minuten lang benutzt werden. Die Akkulaufzeit wird mit einem integrierten LED-Licht angezeigt.

Dank der 4-Kopf-Carver Pro-Klinge könnt ihr laut Hersteller-Angaben mit dem Rasierer euren Kopf und euer Gesicht gründlich und sicher rasieren.

Auszug aus den Amazon-Bewertungen (65 Prozent der Käufer:innen vergeben 5 Sterne):

"Am besten finde ich persönlich die Tatsache, dass das kurze Schnitthaar direkt im Rasierkopf verschwindet und weder auf mir noch in meiner Umgebung Haare liegen. So kann ich auch schon angezogen nochmal kurz drübergehen."

"Alle 2-3 tage über den Kopf huschen, eincremen fertig. Für genau Konturen mit dem Teil reicht es nicht da muss man entweder mit dem Nassrasierer oder Bart-Trimmer noch etwas nachkorrigieren. Aber im großen und ganzen eine riesen Aufwands und Zeitersparnis zur normalen Nassrasur mit ziemlich gleichen Ergebnissen."

2. Braun Series 9 Pro Premium Rasierer

Der elektrische Rasierer von Braun Series 9 Pro Premium ist mit der Gesamtnote 1,6 von Stiftung Warentest ausgezeichnet worden.

Dabei handelt es sich um einen Rasierer, der verspricht auch schwer erreichbare Haarpartien zu schneiden. Er kann für die Nass- oder Trockenrasur verwendet werden und mit Schaum, Gel oder gleich unter der Dusche genutzt werden.

Die Ladestation ist mit einer integrierten Selbstreinigungsfunktion versehen, sodass diese Tätigkeit bereits wegfällt. Der aufgeladene Rasierer hält ganze 60 Minuten, zudem gibt es eine Schnellade-Option, die nur fünf Minuten dauert.

Auszug aus den Amazon-Bewertungen (70 Prozent der Käufer:innen vergeben 5 Sterne):

"Null Hautirritationen, super gutes Hautgefühl wie ich es noch nie nach einer Rasur hatte, weder nach einer Nassrasur noch einer Trockenrasur, super glatte Haut."

"Sehr gutes Rasierergebniss mit mehreren Optionen. Reinigungsstation funktioniert überraschend gut."

Wie oft muss man eine Glatze rasieren?

Wenn ihr euch eine Glatze rasiert, wächst das Haar natürlich trotzdem nach. Wer dauerhaft einen 0-mm-Schnitt tragen will, sollte mindestens ein bis zweimal die Woche eine gründliche Rasur durchführen - das kommt ganz darauf an, wie schnell eure Haare nachwachsen. 

Wenn du deine Glatze aber auch gern etwas länger magst oder keine Lust hast ständig Zeit ins Nachrasierern zu investieren, kannst du auch diesen Look schätzen - raspelkurze Haare nennt man auch "Buzz Cut" und er gehört zu den aktuellen Trend-Frisuren für Herren - wie wir in diesem Artikel analysiert haben.

Pflege: Wie ihr eure Haut richtig schützt

Viele fragen sich vielleicht: Muss ich mir eigentlich die Haare waschen oder brauche ich ein Shampoo, wenn ich sowieso eine Glatze trage? Ja, brauchst du. Denn die Kopfhaut muss trotz fehlender Haare von Schmutz, Schweiß und Fett gereinigt werden. 

Zusätzlich solltet ihr außerdem eine Feuchtigkeitscreme nehmen, um eure Kopfhaut zu pflegen - das macht sie nicht nur resistenter, sondern sieht auch insgesamt gepflegter aus. Schließlich ist sie jetzt für alle sichtbar und den äußeren Umwelteinflüssen uneingeschränkt ausgesetzt. Und natürlich nicht vergessen: Sonnencreme auftragen, egal wie lästig es manchmal scheint. 

Ihr wollt den Look der neu erworbene Glatze mit einem Bart vervollständigen? Hier stellen wir euch die besten Bartformen vor - und zu welchem Gesicht sie besonders gut passen. Eine Auswahl. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.