wird geladen...
Tödlicher Juckreiz

Giraffe will sich kratzen, klemmt Kopf ein – und stirbt

Es gibt Nachrichten, die sind so skurril, dass sie einfach der Realität entsprungen sein müssen. Drehbuchautoren können sich gar nicht so sehr betrinken, um eine solche Story abzuliefern.

Giraffe stirbt in chinesischem Zoo (Symbolfoto/Collage)
Giraffe stirbt in chinesischem Zoo (Symbolfoto/Collage) iStock/paulbanton, YouTube/Makiyeti IBUKUN JOSHUA (Screenshot)

Die Geschichte ist schon ziemlich tragisch. Und man fragt sich im Nachhinein, wie das passieren konnte: Die allseits beliebte Giraffe Hairong im Zoo von Kunming (China) trottete durch ihr Gehege, verspürte vermutlich einen Juckreiz am Kopf und wollte sich dessen entledigen, indem sie sich am Stamm eines Baumes reibt.

Es war wohl Schicksal, dass sie dabei mit ihrem Kopf zwischen die beiden Ausleger des Baumstammes geriet und nicht wieder freikam. Das Zoopersonal entdeckte die missliche Lage zwar sehr schnell, konnte den Kopf aber auch mit vereinten Kräften nicht freibekommen.

Als es schließlich doch gelang, war es für das majestätische Tier wohl schon zu spät. Im Video (siehe unten) sieht man, wie die Giraffe kollabiert und auf ihrem Weg nach unten noch einen Angestellten des Zoos mitreißt.

Es wurde noch versucht, die Giraffe wiederzubeleben, aber Tiermediziner konnten kurz danach nur noch den Tod von Hairong feststellen. Offiziell gelten schwere Nackenverletzungen als Todesursache.

Anschauen des Videos auf eigene Gefahr. Es sind wirklich traurige Aufnahmen.

Video:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';