#gin sorten

Das Kultgetränk Gin lässt sich neben den unterschiedlichen Geschmacksnoten auch nach Herstellung, Herkunft oder Zusammensetzung in Sorten einteilen. Es gibt vier offizielle – das heißt durch gesetzliche Vorgaben geregelte – Gin-Sorten. Die beliebteste Gin-Sorte ist der Dry Gin. Charakteristisch ist die starke Wacholder-Note und die Tatsache, dass kein Zucker verwendet darf und auch Zuckerzusätze untersagt sind. Der London Dry Gin besticht ebenfalls durch seinen Wacholder-Geschmack, darf aber keinerlei künstliche Zusätze oder Aromen beinhalten. Der Destilled Gin wird nicht wie andere Gin-Sorten nur einmal destilliert, sondern zweifach. Hierbei ist wichtig, dass der Gin nach dem zweiten Destillieren nicht mehr aromatisch verändert werden darf. Die vierte Gin-Sorte ist der Sloe Gin, der sowohl farblich als auch geschmacklich eher an einen Likör erinnert.

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.