wird geladen...
Riesig

Gigantischer Wolfshund erobert das Internet

Nachdem seine Besitzer es als zu schwierig empfanden, sich um ihn zu kümmern, haben sie ihren Wolfshund ausgesetzt. Doch er fand ein neues Zuhause.

Yuri, der gigantische Wolfshund
Yuri, der gigantische Wolfshund Instagram / brit_allen_

Glücklicherweise wurde das Tier von der "Shy Wolf Sanctuary" geretten und in Obhut genommen.

Yuri, der riesige Wolfshund

Yuri, so der Name des Wolfshundes, wurde im Alter von acht Monaten im Tierheim abgegeben. Die Besitzer waren mit dem Tier überfordert, sagten, es sei zu groß.

Damit könnten sie Recht haben, denn Wolfshunde können durchaus groß werden. Und Yuri, der offensichtlich einen "höheren Wolfsgehalt" besitzt als viele seiner Artgenossen, könnte direkt aus "Game of Thrones" stammen.

DNA-Untersuchungen im "Shy Wolf Sanctuary" ergaben tatsächlich, dass Yuri zu 87,5 Prozent ein Grauer Wolf, 8,6 Prozent Sibirischer Husky und 3,9 Prozent Deutscher Schäferhund ist.

Von Aggressivität aber keine Spur. Der Wolfshund hat sich mittlerweile gut in sein neues Zuhause eingelebt. Eine Mitarbeiterin der Anstalt erzählt, dass Yuri vor allem Frauen liebe, sich den Besuchern zeige und dabei oft "herumalbert".

Shy Wolf Sanctuary

Das "Shy Wolf Sanctuary" wurde 2001 von Nancy Smith gegründet. Es bietet Rehabilitation für wildlebende und in Gefangenschaft gezüchtete Wölfe und andere große Tiere, die aus einem bestimmten Grund aus ihrem natürlichen Lebensraum entfernt wurden - zum Beispiel von Menschen, die sie als Haustiere haben wollen.

Wolfshunde sind nicht als Haustiere geeignet. Sind sie aber erst einmal der Wildnis entrissen, können sie nicht mehr zurück. Hier springt das "Shy Wolf Sanctuary" ein und nimmt sich der Tiere an.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';