Viral-Update

Getunter Nissan GT-R geht beim Posen in Flammen auf

Bei einem Autotreffen mündete die Flammen-Show des Besitzers eines getunten Nissan GT-R in einem feurigen Fiasko.

Auto in Flammen
In London ist ein Sportwagen bei einem Autotreffen in Flammen aufgegangen (Symbolbild) Foto: iStock / trikolor

Misslungene Flammen-Show

Eigentlich wollte er das Publikum eines Londoner Autotreffens, das Anfang November 2020 stattfand, mit seinem flammenspuckenden Auspuff beeindrucken, doch dann artete die Feuershow aus.

Der Besitzer eines aufgemotzten Nissan GT-R übertrieb es und drehte den Motor immer wieder in den Begrenzer. Dabei wurde der Auspuff so heiß, dass der über 100.000 Euro teure Sportwagen plötzlich Flammen fing.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Erheblicher Schaden

Die Anwesenden versuchten zunächst, das Feuer mit Wasser aus kleinen Flaschen zu löschen und mit ihren Jacken zu ersticken. Vergeblich. Es brauchte einen Feuerlöscher, dem Flammen-Fiasko ein Ende zu setzen. Außerdem musste ein Teil der Heckschürze abgerissen werden, um den Brandherd zu erreichen.

Verletzt wurde zum Glück niemand, aber der Nissan hat einen erheblichen Schaden erlitten, wie im Video unten zu sehen ist.