Nix Batman George Clooney: Nie wieder Leinwand?

Tomasz | Männersache 07.11.2017
George Clooney mit Ehefrau Amal Clooney
© Clemens Bilan/getty images

Der Hollywood-Schauspieler George Clooney hat angekündigt, es schauspielerisch einen Gang ruhiger angehen zu lassen.

George Clooney war zuletzt 2016 im Film "Money Monster" vor der Kamera zu sehen. Sein neuster Film als Regisseur, "Suburbicon", der mit einer Glanzbesetzung von Matt Damon, Julianne Moore und Oscar Isaac aufwartet, startet am 09. November in den deutschen Kinos.

George Clooney, der Tequila-Millionär

Casamigos: George Clooney macht mit Tequila Milliarden-Vermögen

In einem Interview gegenüber der Sunday Times ließ der zweifache Vater durchblicken, dass er es als Schauspieler ruhiger angehen lassen will: "Sehen Sie, ich bin nun 56 Jahre alt und bin schon seit langer Zeit Schauspieler. Ich bin nicht mehr der Typ, der die Frauen abkriegt."

Weiter fügt er hinzu, dass er mit der Schauspielerei früher seine Miete bezahlte, aber nachdem er ein Tequila-Unternehmen für eine Milliarde US Dollar verkauft habe, brauche er kein Geld mehr.

Wenn das kein Argument ist.

 

Das ist nicht das erste Mal, dass sich Clooney über seine Pensionspläne äußerte. Bereits 2016 erklärte der Schauspieler, dass er nicht wolle, dass seine Fans ihn alt werden sehen: "Ich denke niemand will jemanden wirklich altern sehen."

Auch die Tatsache, dass Clooney vor kurzem zweifacher Vater wurde, hat ihn umdenken lassen. All dies soll aber nicht heißen, dass er sich komplett aus dem Film-Business zurückzieht. Lediglich die Anzahl seiner Leinwand-Auftritte wird sich aller Voraussicht nach reduzieren.

Auch interessant:
Samsung zerstört Apple im neuen Werbespot
"House of Cards": Kevin James soll Kevin Spacey ersetzen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.