Biologisch abbaubar? Geldsegen: Mann findet acht Millionen Euro in Biotonne

Tobias | Männersache 14.03.2018
Acht Millionen Euro
© Polizei Frankfurt

Der Mitarbeiter einer Frankfurter Bäckerei staunte nicht schlecht, als er zu Beginn der Woche Müll wegbringen wollte und dabei acht Millionen Euro in der Biotonne entdeckte.

Beim Blick in den Biomüll sah der Mann einen Koffer und der gehörte nun wirklich nicht dorthin. Als der Mitarbeiter die Tasche aus der Tonne fischte, machte er eine erstaunliche Entdeckung.

Der Koffer war voll mit Geld. Jeweils zu 50.000 Euro waren 500-Euro-Scheine gebündelt und zusätzlich in Plastik eingeschweißt.

Ein 13.jähriger Junge verschenkt 4.500 Euro

13-Jähriger verschenkt 4.500 Euro

Sollte das für den Mitarbeiter der Bäckerei heißen, dass er nie wieder arbeiten muss? Nein, der 56-Jährige brachte die Scheinchen schön brav zur Polizei, die das Geld unter die Lupe nahm.

Dabei kam heraus, dass es sich bei den Scheinen um kein echtes Geld, sondern lediglich um gut gemachte Blüten handelte.

Auch interessant:
"Ich flirte als Fake-Frau auf Dating-Portalen für Geld"
Auf Oktoberfest: Mexikaner benutzt Geldscheine als Klopapier

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.