Viral-Update

Gelbe Schildkröte in Indien entdeckt

Was ein süßes Ding: In Indien wurde eine gelbe Schildkröte entdeckt. Wir erklären, warum das Reptil aussieht wie Schmelzkäse.

Gelbe Schildkröte
Schildkröte mit gelber Färbung Foto: imago images / Cover-Images

Gelbe Schildkröte entdeckt

In Indien wurde innerhalb weniger Monate das zweite Exemplar einer gelben Schildkröte der Art Lissemys punctata entdeckt. Im Juli tauchte eine solche laut Welt im Bundesstaat Odisha auf, Ende Oktober fand man eine weitere in der Stadt Bardhaman.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das steckt hinter der Farbe

Dabei ist die gelbe Farbgebung sehr selten für die Indische Klappen-Weichschildkröte, die normalerweise braun daherkommt. Forscher aus Nepal, wo im August ebenfalls eine gelbe Schildkröte entdeckt wurde, haben das Phänomen in einem wissenschaftlichen Bericht erklärt.

Demnach liegt die Ursache für das Gelb in einer Genmutation, die auf den sympathischen Namen "Chromatischer Leuzismus" hört. Dabei fehlt der Schildkröte das Farbpigment Melanin, ähnlich wie beim Albinismus. In bestimmten Fällen bleiben sogenannte Pteridin-Pigmente erhalten, die das Reptil gelb färben.

Nachteile in freier Wildbahn

Leuzismus kann bei Schildkröten noch ganz andere, bizarre Farbgebungen bewirken. So soll es auch rote Exemplare geben.

Für die Tiere ist ihre besondere Farbe allerdings eher Nach- als Vorteil, weil sie in freier Wildbahn deutlich schlechter getarnt sind als ihre braunen Artgenossen.