Stars-Update

"Gedächtnis ist hinüber" – Michael J. Fox beendet Karriere

Es hatte sich seit Jahren angekündigt, jetzt ist der Zeitpunkt tatsächlich gekommen: Michael J. Fox muss seine Filmkarriere endgültig beenden.

Michael J. Fox
Michael J. Fox 2019 Foto: Getty Images / Jim Spellman

Zurück in die Zukunft

Er war der Star zahlreicher Hollywood-Filme. Der Welt wird er immer im Gedächtnis bleiben als Marty McFly aus der "Zurück in die Zukunft"-Trilogie.

Jetzt aber hat Michael J. Fox seine Filmkarriere offiziell beendet, er wird keine weiteren Filme oder Serien mehr drehen. Der Grund dafür ist ein trauriger.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Parkinson-Erkrankung

Seit 1991 leidet Fox unter Parkinson, einer Krankheit, für die es noch keine Heilung gibt und die in ihrem Verlauf an Schwere zunimmt.

Schon im Jahre 2000 zwang sie ihn, große Kinoproduktionen hinter sich zu lassen, er konzentrierte sich fortan auf kleinere Serien- und TV-Produktionen wie beispielsweise "Spin City" und "The Good Wife".

Schreiben statt schauspielern

Auch damit ist es nun vorbei. Dem US-Magazin "People" gestand er in einem Interview: "Mein Kurzzeitgedächtnis ist hinüber."

Er würde sich nun ganz auf das Schreiben konzentrieren. Bald erscheint seine mittlerweile vierte Biographie "No time like the Future".

Seine besten Rollen

Zum internationalen Star wurde Fox durch die "Zurück in die Zukunft"-Reihe, deren erster Teil aus dem Jahre 1985 stammt.

Darüber hinaus spielte er in so bekannten Produktionen wie "Teen Wolf", "Das Geheimnis meines Erfolges", "Auf die harte Tour", "Doc Hollywood" und "Ein Concierge zum Verlieben", meistens als Hauptdarsteller.