wird geladen...
News-Update

Ganz legal: Start-up startet Cannabis-Anbau in Dresden

In den nächsten Jahren wird der Anbau von Cannabis in Deutschland weiter gefördert – diese Auswirkungen kann man bald in Dresden bestaunen.

Cannabis-Anbau bald in Dresden (Collage)
Cannabis-Anbau bald in Dresden (Collage) iStock/mrhighsky, iStock/scanrail

Der Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken soll in Deutschland in Zukunft deutlich vorangetrieben werden. Genau diesen Umstand will sich das deutsche Start-up-Unternehmen Demecan zunutze machen.

Demecan feiert Finanzierungserfolg

Demecan hat jetzt in einer ersten Finanzierungsrunde von zwei Investoren, btov Partners und einem sogenannten Family Office aus dem Bereich "Fast Moving Consumer Goods", satte sieben Millionen Euro eingesammelt.

Mit dem Geld sollen bis 2024 konkrete 2.400 Kilogramm Cannabisblüten produziert werden. Ab nächstem Jahr soll die Produktion in Dresden starten.

Pikanterie am Rande

Laut Handelsregister handelt es sich bei dem Family Office übrigens um eine Beteiligungsgesellschaft von Bernhard Schadeberg, dem Chef der Krombacher Brauerei.

Branche mit Zukunft

Neben der Eigenproduktion will Demecan medizinisches Cannabis zudem auch importieren. Den Marktwert dieser Branche beziffert das Berliner Unternehmen in den nächsten Jahren auf 1,2 Milliarden Euro.

Pharmazeutisches Cannabis kommt vor allem in der Schmerztherapie zum Einsatz und ist in Deutschland verschreibungspflichtig.

Weiterlesen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';