Teuer bezahlt Für Sex in Pizzeria gibt's Hausarrest und Sozialstunden

19.02.2018

Das britische Paar Daniella Hirst (29) und Craig Smith (31) trieb es in einer Pizzeria etwas zu bunt und wurde dafür jetzt hart bestraft.

Da sind wohl die Hormone oder sonst was mit den beiden durchgegangen. Während Craig sich eine Pizza bei Domino's Pizza bestellt, befriedigt ihn seine Freundin oral vor der Theke.

Später steht Daniella auch auf und ihr Freund dringt von hinten in sie ein. Eine ziemlich geschmacklose Veranstaltung. Man fragt sich, was sich wohl die Angestellten des Pizzaservices dachten.

O-Cast: Die Smartphone-App von Camsoda simuliert Oralsex mit Frauen

Coitus Calling: Diese App simuliert Oralsex für Frauen

Das Ganze wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Jetzt verurteilte ein Gericht in Scarborough die beiden für ihr unflätiges Verhalten zu 23 Wochen Hausarrest.

In der Praxis heißt das, dass beide jeden Tag von 19 Uhr bis sieben Uhr am nächsten Tag zu Hause, in getrennten Wohnungen, bleiben müssen. Damit beide ihre Strafe einhalten, müssen sie elektronische Fußfesseln tragen.

Als wäre das nicht schon hart genug, muss Smith obendrauf noch 200 Stunden unbezahlte Sozialarbeit leisten. Damit haben die beiden ihr spontanes "Stelldichein" teuer bezahlt.

Auch interessant:
Auf diesem Bild der NY Mets befindet sich ein Sextoy
Blowjob-Cafe mit Sex-Robotern in London geplant

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.