EU-Vorschrift Umtauschpflicht für Führerscheine kommt. Bist du betroffen?

09.10.2017
Alte-, aber auch Karten-Führerscheine müssen umgetauscht werden
© Männersache

Wann bist du dran? Ein EU-Gesetz schreibt vor, dass ein Führerschein nur noch 15 Jahre Gültigkeit haben darf und dann auf eigene Kosten erneuert werden muss.

Darum müssen nun sämtliche Führerscheine, die vor 2013 ausgestellt wurden, umgetauscht werden, denn ihnen Fehlt ein Vermerk für die Gültigkeitsfrist.

Dabei gibt es zwei verschiedene Umtauschfristen. Führerscheine, die bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden, werden nach dem Geburtsjahr des Fahrers gestaffelt.

Umtauschpflicht FührerscheinUmtauschpflicht für Führerscheine: Das gilt für ältere Autofahrer © Bundesrat

Intelligente Menschen brauchen länger, um den Führerschein zu machen

Studie: Schlaue Menschen brauchen länger, um Führerschein zu bestehen

Führerscheine ab 1999 müssen nach dem Ausstelungsjahr gestaffelt umgetauscht werden.

Das gilt für neuere Führerscheine
Umtauschpflicht für Führerscheine: Das gilt für neuere Führerscheine © Bundesrat

Der früheste Umtausch-Stichtag ist also erst der 19. Januar 2021.

Ausgenommen vom Umtausch sind Personen, die vor 1953 geboren wurden. Diesen will man die Rennerei zum Amt ersparen. Erst 2033 müssten auch sie ihren Führerschein umtauschen, sollten sie dann noch Auto fahren.

Mach dir schonmal einen Termin in deinem elektronischen Terminkalender.

Auch interessant:
Branson Tracks: Go-Kart-Rennen fahren wie Super Mario
Fahren ohne Zulassung: In manchen Fällen erlaubt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.