wird geladen...
Film-Update

"Friedhof der Kuscheltiere" - Neuer Trailer veröffentlicht

"Friedhof der Kuscheltiere" bekommt einen zweiten Trailer und läutet ein Kinojahr voller Stephen-King-Verfilmungen ein.

Friedhof der Kuscheltiere (2019)
Friedhof der Kuscheltiere (2019) Foto: Paramount

30 Jahre sind nach der ersten Verfilmung von Kings Roman "Friedhof der Kuscheltiere" vergangen. Lang genug, denkt sich Hollywood, um eine Neuauflage des Horrorfilms auf die Leinwand zu bringen.

"Friedhof der Kuscheltiere": Zweiter Trailer

Spätestens nach dem sensationellen Erfolg von "Es" (2017) war klar, dass Kings Material noch immer aktuell ist und Zuschauer zum Gruseln bringt. Dass es zudem seit einigen Jahren ein wahres Revival von qualitativ hochwertigen Horrorschockern gibt, kommt den Produzenten wie auch dem "Master of Horror" ganz Recht.

Die Buchvorlage erschien 1983, die erste Verfilmung zu "Friedhof der Kuscheltiere" flimmerte 1989 in den Lichtspielhäusern. Am 5. April 2019 folgt nun das Remake der Horror-Klassikers, zu dem es nun einen neuen Trailer gibt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in "Friedhof der Kuscheltiere"

In "Friedhof der Kuscheltiere" zieht die Familie des Arztes Dr. Louis Creed in die Kleinstadt Ludlow. Als der Familienkater Church stirbt, wird er auf dem nahegelegenen Tierfriedhof begraben. Katzen haben ja bekanntlich neun Leben und am nächsten Tag steht Church als Zombie-Kater vor der Tür. Kurz drauf stirbt die Tochter von Creed bei einem Autounfall. Hat Church etwas mit dem Unfall zu tun?

Bei dem Remake teilen sich Kevin Kölsch und Dennis Widmyer den Regiestuhl. Das Drehbuch stammt dieses Mal nicht von Stephen King, sondern wurde von Jeff Buhler und David Kajganich auf Papier gebracht.

Weitere King-Verfilmungen 2019

Mit "Es – Teil 2" kommt noch im September die langersehnte Fortsetzung um den Horrorclown Pennywise in die Kinos. Zudem dürfen sich Fans auf die Verfilmung von "Doctor Sleep" mit Ewan McGregor in der Hauptrolle freuen, basierend auf Kings gleichnamigem Buch von 2013.