wird geladen...
Männerhelden

Was macht Fred Savage alias Kevin Arnold aus "Wunderbare Jahre" heute?

Alle 80er-Mädchen waren verknallt in Kevin Arnold aus "Wunderbare Jahre" – und damit in Schauspieler Fred Savage. Was macht der einstige Kinderstar heute?

Fred Savage – der Junge mit dem verschmitzten Lächeln
Fred Savage – der Junge mit dem verschmitzten Lächeln imago images / ZUMA Press

Fred Savage: Kevin Arnold brachte uns "Wunderbare Jahre"

Fred Savage wird für immer Kevin Arnold aus "Wunderbare Jahre" bleiben – und sind wir mal ehrlich: Das liegt nicht nur daran, dass die Serie damals schon Kult war, sondern vor allem daran, dass Fred Savage auch mit über 40 Jahren noch genauso aussieht wie als 12-Jähriger.

Das verschmitzte Lächeln zumindest ist 1:1 gleich geblieben. Beweis gefällig?

Fred Savage hat's immer noch drauf
Fred Savage hat's immer noch drauf Dominik Bindl/Getty Images

Seit dem Aus der Kultserie 1993 blieb der Amerikaner aus Chicago, Illinois der Glitzer- und Glamourwelt von Hollywood treu. Seine Karriere verlief dabei fast schon klischeehaft

Vom Schauspieler wurde er zum Regisseur und wieder zum Schauspieler. Was dabei (leider) nicht fehlen durfte: Vorwürfe der sexuellen Belästigung. Aber mehr dazu später … 

Fred Savage ist Hollywoods Wunderkind

Mit 12 Jahren ergatterte Fred Savage die Hauptrolle des Kevin Arnold in "Wunderbare Jahre". Von 1988 bis 1993 spielte sich der niedliche Junge mit dem ansteckenden Lächeln in die Herzen zahlloser Teenie-Mädchen. Noch im ersten Jahr wurde er als bis dahin jüngster Schauspieler überhaupt für einen Emmy nominiert. 

Bis heute gelten er und Danica McKellar (44), die Kevins große Liebe Winnie Cooper gespielt hatte, als Traumpaar

Sind sie nicht goldig?!
Sind sie nicht goldig?! imago images / Cinema Publishers Collection

Tatsächlich hat Fred Savage im wahren Leben seine Jugendliebe geheiratet – was Kevin Arnold sicherlich auch getan hätte, wäre seine Geschichte mit Winnie weitererzählt worden. So allerdings endet "Wunderbare Jahre" mit dem Silvesterabend 1972.

Kevin und Winnie küssen sich und die Stimme aus dem Off beschwört:"The Future was calling us – and no matter what, there was no turning back now …"

Immer ein Star, nie ein Superstar

Als "Wunderbare Jahre" nach sechs Staffeln und 115 Folgen aus dem Programm genommen wurde, ließ Fred Savage Kevin Arnold nicht einfach hinter sich: Er blieb seinem Kult-Charakter treu und spricht bis heute immer wieder gerne über seine Kindheit vor der Kamera.

Auch auf Instagram lässt Fred sein Alter-Ego immer wieder hochleben:

Gleichzeitig fand der Star neue Herausforderungen in Hollywood. Ab 1999 führte er Regie und stand unter anderem für einigen Folgen von "Hannah Montana", "Die Zauberer vom Waverly Place" und "Neds ultimativer Schulwahnsinn" hinter der Kamera.

Für die scharfzüngige Sitcom "2 Broke Girls" brachte er 20 Folgen zwischen 2011 und 2016 in den Kasten und bei "Modern Family" sind es bis 2019 schon zwölf Folgen.  

Als Schauspieler drehte Fred Savage Filme wie "Joy Stick Heroes", "Austin Powers in Goldständer" und "Die Regeln des Spiels".  Doch obwohl er stets ein Teil von Hollywood war, schaffte er nie den großen Durchbruch eines Brad Pitt, Johnny Depp oder Michael J. Fox

Was dem Hollywoodruhm am nächsten kommt: Freds Kultauftritt in "Es war einmal ein Deadpool", der kinderfreundlichen Version von "Deadpool 2". Damit auch Kids den Blockbuster mit Hollywoodstar Ryan Reynolds sehen können, wurde Fred Savage 2018 in die Neuauflage geschrieben.

Er spielt darin sich selbst, Deadpool entführt ihn und erzählt ihm – kindgerecht – die Story von "Deadpool 2". Was als verrücktes Projekt begann, wurde zum Überraschungshit: 

Was macht Fred Savage alias Kevin Arnold heute?

Fred Savage kann ein Lied singen von wunderbaren Jahren. 2004 heiratete er seine Jugendliebe Jennifer Lynn Stone (46), mit der er drei Kinder hat: Oliver (*2006), Lily (*2008), Auggie (*2012). 

Jennifer und Fred sind seit Jahrzehnten glücklich
Jennifer und Fred sind seit Jahrzehnten glücklich Kevin Winter/Getty Images for DGA

Für die Netflix-Serie "Friends From College" schlüpfte er zwischen 2017 und 2019 in die Rolle des schwulen Literaturagenten Max Adler, was ihm die Liebe der LGBTQ+ Community sicherte. 

Doch es gibt auch Schattenseiten im Leben von Fred Savage. Seiten, die so gar nicht an Kevin Arnold und "Wunderbare Jahre" erinnern. Die Kostümbildnerin Youngjoo Hwang hatte im März 2018 Klage gegen Fred Savage wegen Belästigung eingereicht.

Ihren Vorwürfe zufolge soll der Star sich am Set seiner Anwaltsserie "The Grinder – Immer im Recht" wie ein Arschloch benommen haben.

Es sei sogar zu tätlichen Angriffen gekommen. 

Auf einer Pressekonferenz machte
Auf einer Pressekonferenz machte Frederick M. Brown/Getty Images

Im April 2019 kam es zu einer außergerichtlichen Einigung, deren Details nicht bekannt sind. Fred Savage hatte die Anschuldigungen stets von sich gewiesen

Es ist allerdings schon das zweite Mal, dass Fred Savage sich Vorwürfen dieser Art gegenüber sieht. Im Januar 2018 ging Kostümbildnerin Monique Long mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit und beschuldigte den Schauspieler, sie 1992 am Set von "Wunderbare Jahre" belästigt zu haben.

Fred war damals 16 und Long 32 Jahre alt. Der Teenager soll seine verheiratete Kollegin mehrfach um eine Affäre gebeten haben – inklusive sexueller Anspielungen. Die damalige Klage, die Monique Long nach einer außergerichtlichen Einigung fallen ließ, soll der wahre Grund für das Ende von "Wunderbare Jahre" gewesen sein. 

Alley Mills, die Kevin Arnolds Mutter Norma gespielt hatte, verteidigte ihren Serien-Sohn beim Aufkommen des Skandals gegenüber "Yahoo" und nannte Fred Savage den "zurückhaltendsten, wundervollsten, nettesten Menschen, der jemals auf dieser Welt gelebt hat".

Die Arnolds – und Paul
Die Arnolds – und Paul imago images / Cinema Publishers Collection
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';