wird geladen...
Bart ab!?

Frauen flehen: Liebe Männer, rasiert euch die Hipster-Bärte ab!

Der Bart liegt als männliches Accessoire gerade wieder voll im Trend. Aber ganz ehrlich: Reicht jetzt auch! 9 Gründe, sich endlich diese Hipster-Bärte abzurasieren... Unsere Kolleginnen von Wunderweib blicken kritisch auf den männlichen Bart.

Vollbart: Alle Pflege-Tipps zum Bart-Style
Vollbart: Alle Pflege-Tipps zum Bart-Style Vollbart: Alle Pflege-Tipps zum Bart-Style iStock/UberImages - Montage: Männersache

Vorweg: Wir finden Bärte an sich nicht schlecht. Ein gut gepflegter 3-Tage-Bart (vielleicht auch noch 4-Tage-Bart) ist einfach nur... mmmmmh....

Aber was sollen diese langen, zotteligen Hipster-Bärte? Diese Rausche-Bärte?

Diese Bärte können wir einfach nicht mehr sehen. Sie sind zu doll, zu viel, zu... ach, lest selbst:

9 Gründe, sich endlich diese Hipster-Bärte abzurasieren

1. Der macht doch beim Essen nur Probleme

Habt ihr nicht ständig Haare im Mund...?

2. Beim Küssen kitzelt es

und, naja... vom Oralverkehr mal ganz zu schweigen!

3. Das ist doch unhygienisch

Wir möchten jetzt nicht wieder mit der Studie kommen, wonach sich in Männerbärten diverse Keime tummeln, unter anderem auch Darmbakterien. Nein, diese Studie wurde schon längst widerlegt, sie wurde schlecht durchgeführt.

Dennoch sehen wir immer wieder Essens- und Getränkereste in Männerbärten. Wenn ihr schwitzt, bleibt das doch eher im Bart hängen. Kommt eigentlich noch Wasser bis an eure Haut darunter?

Ihr haltet euch in der U-Bahn fest und fasst euch dann nebenbei in den Bart. Natürlich machen das auch Männer mit glatten Gesichtern. Aber den langen Rausche-Bart könnt ihr nicht so leicht so gründlich abwischen wie eure glatten Gesichter oder zumindest kürzere Bärte. Das kann doch nicht gut sein!

4. Papa, bist du es..?

Wenn wir nicht an Tom Hanks in "Cast Away" erinnert werden, dann an Väter. Und wir wollen keinen Vater-Komplex!

5. Ihr seht so... unheimlich aus...

In zahlreichen Studien (z. B. von der kanadischen McMaster Universität, 2014) wurde untersucht, welchen Eindruck ein Bart bei anderen (besonders bei Frauen) hinterlässt. Das Ergebnis: Bartträger wirken zwar vertrauenswürdiger, aber auch dominanter und aggressiver als Glattrasierte.

Warum? Starker Bartwuchs zeugt von einem hohen Testosteron-Spiegel und wird deshalb unbewusst mit eben diesen klassischen männlichen Attributen verbunden.

Wollt ihr denn, dass wir Angst vor euch haben...? Außerdem: Die Studien bestätigten auch, dass Frauen glattrasierte Männer grundsätzlich attraktiver finden.

6. Ihr braucht länger im Bad

So ein Bart will ja auch gepflegt werden - und das ist bei manchen Männern zeit- (und geld)aufwendiger als eine einfache Rasur. Shampoonieren, kämmen, in die richtige Form stutzen...

7. Er steht einfach nicht jedem

Bestes Negativ-Beispiel: Leonardo DiCaprio! Vielleicht lässt ein Bart einen Mann erwachsener (bzw. älter) wirken, ABER die volle Rauschebart-Version steht Männern mit runden Gesichtern einfach nicht. Diesen Männern möchten wir doppelt und dreifach zurufen: BITTE lasst den Bart weg! Trend hin oder her.

8. Er ist doch nichts Besonderes mehr

Ihr wolltet mit dem Bart auffallen? Sorry, aber das ist vorbei. Mittlerweile tragen so viele diese Rauschebärte, dass er absolut nichts besonderes mehr ist und irgendwie alle gleich aussehen. Fallt lieber mir einem hübschen Lächeln auf, denn:

9. Wir wollen endlich wieder EURE schönen GESICHTER sehen!!!

Müssen wir da noch mehr zu sagen...? <3

Mehr zum Thema Bart:
Alles zum Thema Bart
Schnurrbart: Früher verpönt, heute hipper denn je

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';