Debra Parsons "Ich will meine Mutter essen" - Frau möchte Asche ihrer Mama über Weihnachtsessen streuen

19.12.2017
Debra Parsons will an Weihnachten die Asche ihrer Mutter essen
© Nicholas Bowman/Sunday Mirror

"Ich will meine Mutter essen" - Die Britin Debra Parsons möchte ihrer verstorbenen Mutter an Weihnachten ganz nah sein.

Zu diesem Zweck plant sie, das diesjährige X-Mas-Dinner mit den verbrannten Überresten ihrer im Mai dahingeschiedenen Mama zu "garnieren".

Truthahn und Pudding wolle die 41-Jährige so eine Extra-Portion mütterliche Würze verleihen. Überraschend kommt dieses morbide anmutende Festtagsmahl nicht.

Denn bereits seit Mai isst Debra täglich einen Löffel Mutterasche, um sich ihr "so nah wie möglich" zu fühlen.

"Die Leute werden wahrscheinlich denken, ich sei verrückt oder dass das nicht besonders respektvoll sei, aber ich kann mich einfach nicht zurückhalten", erklärt sie dem "Mirror".

Ryanair-Sex-Skandal: Die Identaität der mysteriösen Blondine ist geklärt

Mutter von 3 Kindern: Das ist die Ryanair-Rammlerin

Weiter führt sie aus, dass sie nicht wisse, was sie dazu bewogen hat, zum ersten Mal von den Überresten ihrer Mama zu kosten:

"Ich hatte einfach diesen Drang. Ich öffnete die Box, leckte meine Finger an und tunkte sie in die Asche."

Seitdem möchte sie diesen kreideartigen, salzigen Geschmack nicht mehr missen.

"Es war das erste Gefühl von Trost, das ich seit ihrem Tod hatte." 

Auch interessant:
Gras-Anbau im Garten: 13-Jähriger verrät Mutter bei Polizei
Mutter will Sohn ohrfeigen. Wird vor laufender Kamera geklatscht

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.