Viral-Update

Frau kündigt Job, um als Hündin zu leben

Die 21-jährige Jenna Phillips hat ihren Beruf als klinische Optikerin an den Nagel gehängt und verdient jetzt jede Menge Geld als Hündin in der Petplay-Szene.

Frau und Hund
Frau und Hund beim Yoga (Symbolbild) Foto: iStock / hobo_018

Karriere als Hündin

Was erst mal bizarr klingt, ist ein wirtschaftlich smarter Move: Jenna Phillipps aus Texas hat ihren Job als klinische Optikerin gekündigt, um fortan als Hündin Karriere zu machen.

Das klappt auch ziemlich gut: Einem Bericht von Unilad zufolge generiert die 21-Jährige einen sechsstelligen Umsatz pro Monat.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Petplay aus Leidenschaft

Bereits als Kind fühlte sich Jenna eigener Aussage nach "wie eine Hündin" – und zwar so stark, dass sie so tat, als wäre sie selbst eine. Später traf sie auf einem Kongress eine Reihe von Männern, die Teil der Petplay-Szene waren.

Petplay ist die Bezeichnung für ein erotisches Rollenspiel, bei dem mindestens einer der Partner ein Tier spielt. Jennas Interesse war geweckt und irgendwann erstellte sie einen kostenpflichtigen Onlyfans-Account, über den sie ihren Hunde-Content anbietet.

"Ich fühle mich wie eine Hündin. Ich möchte einfach nur herumrollen, Stöckchen holen, am Kopf gekrault werden, herumrennen und spielen. All das. Ich habe mich immer wie eine junge Hündin benommen, in erster Linie gar nicht auf eine sexuelle Art", so Jenna über ihre Leidenschaft.

1.200 US-Dollar für ein Video

Mit der Zeit kamen immer mehr Abonnenten hinzu, die bereit sind, 20 US-Dollar pro Monat für Jennas Petplay-Inhalte zu bezahlen. Genug, um sich voll und ganz auf eine Karriere in diesem Bereich zu konzentrieren.

Gutes Extra-Geld verdient sie außerdem mit Videos, die sie nach den individuellen Wünschen ihrer Kunden gestaltet. Ihren bislang teuersten Clip verhökerte sie für 1.200 Dollar. Dabei gibt es allerdings Grenzen, z. B. würde sie sich nicht mit einem echten Hund filmen lassen.

Wow, Sachen gibt's!