wird geladen...
Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Frankfurt sind ein Muss

Frankfurts Sehenswürdigkeiten spiegeln den spannenden Werdegang der Main-Metropole wider. Wir haben die Top-Five-Attraktionen.

Frankfurt am Main
Frankfurt am Main Frankfurt am Main iStock/Nikada

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Frankfurt sind ein Muss

Frankfurt und seine Sehenswürdigkeiten machen keinen Hehl aus ihrer Geschichte. Die Stadt kann Geschichten erzählen, sowohl aus vergangenen Tagen als auch hinsichtlich ihrer spannenden Gegenwart. Frankfurt ist an vielen Stellen nicht mundgerecht, aber immer authentisch.

Die rund 700.000 Einwohner leben dabei mit einer Innenstadt US-amerikanischer Prägung. Nicht umsonst hat die Geburtsstadt Goethes den Beinamen "Mainhattan".

Die Hochhaus-Türme sorgten bei ihrer Entstehung einst für Straßenschlachten, heute sind sie vor allem Beleg für die Finanzmetropole Frankfurt - und Geld spielt tatsächlich eine große Rolle in der Stadt am Main.

Unsere Top-Five in Frankfurt

Frankfurt-Besucher sollten neben unseren Tipps unbedingt auch über den Eisernen Steg ins Ebbelwoi-Viertel nach Sachsenhausen wandeln oder ein Spiel von Eintracht Frankfurt besuchen.

Zudem lockt die Zeil alle Einkaufsfreudigen an während die Feierwütigen im Tanzhaus West die Nacht zum Tag machen.

Wem das noch nicht reicht, bitte weiterlesen!

Römer und Alte Nikolaikirche

Die Alte Nikolaikirche auf dem Frankfurter Römer.
Die Alte Nikolaikirche auf dem Frankfurter Römer. Die Alte Nikolaikirche auf dem Frankfurter Römer. iStock/serts

Der Römer ist der Rathausplatz von Frankfurt und seit jeher das Zentrum der Stadt. Zahlreiche Veranstaltungen von Publikumsinteresse finden hier statt.

Hier wurde beispielsweise der Triumph bei der Fußballweltmeisterschaft 1990 offiziell gefeiert - inklusive Mannschaft und Betreuerstab außer Rand und Band.

In den 1980er Jahren wurden die historischen Fachwerkhäuser an der Ostseite des Römers originalgetreu restauriert. Nebenan thront die Alte Nikolaikirche und komplettiert das historische Architektur-Ensemble.

Für Frankfurt-Reisende ist der Römer mit der Alten Nikolaikirche ein absolutes Must-See!

Alte Nikolaikirche, Römerberg 11, 60311 Frankfurt am Main

Eintritt: kostenlos

Bahnhofsviertel

Das Frankfurter Bahnhofsviertel.
Das Frankfurter Bahnhofsviertel. Das Frankfurter Bahnhofsviertel. iStock/Meinzahn

Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist genauso berühmt wie berüchtigt. Spielhallen, Bordelle, Restaurants, Imbisse und eine offene Drogenszene bestimmen seit langer Zeit die Szenerie. Es geht lebhaft zu - egal zu welcher Tageszeit.

Junkies, Dealer und Prostituierte treffen auf engstem Raum mit Nachschwärmern, Touristen und Bankern zusammen. Diese einzigartige Mixtur macht für viele die Anziehungskraft des Viertels östlich des Hauptbahnhofs aus.

Alte Oper

Alte Oper in Frankfurt.
Alte Oper in Frankfurt. Alte Oper in Frankfurt. iStock/Meinzahn

Die Alte Oper in Frankfurt wird seit 1981 nur noch auf dem Papier als Oper geführt. Heutzutage dient der prunkvolle Gründerzeit-Bau am Opernplatz vielmehr als Konzert- und Veranstaltungshaus.

In den 1870er Jahren konzipiert gilt die Alte Oper noch immer als erstes Haus am Platz.

Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main

Eintritt: je nach Veranstaltung

Städel Museum

Städel Museum in Frankfurt.
Städel Museum in Frankfurt. Städel Museum in Frankfurt. iStock/july7th

Das Städel Museum gehört zu den bedeutendsten deutschen Kunstmuseen. Mehr als 4000 Gemälde aus Mittelalter, Moderne und Gegenwart sind zu bestaunen.

Hinzu kommt eine Grafische Sammlung mit 100.000 Exponaten sowie ausgewählte Fotografien, Bücher und Skulpturen. Der heutige Standort am Museumsufer wurde übrigens im Jahr 1878 bezogen.

Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main

Eintritt: je nach Ausstellung

Palmengarten

Der Palmengarten in Frankfurt.
Der Palmengarten in Frankfurt. Der Palmengarten in Frankfurt. iStock/Meinzahn

Der Palmengarten ist das klassische Ausflugsziel für Einheimische. Auch Touristen finden großen Gefallen an dem Botanischen Garten aus dem Jahr 1871, zumal man im dazugehörigen Gesellschaftshaus auch noch vorzüglich speist. Das Restaurant "Lafleur" hat immerhin zwei Sterne (Palmengartenstraße 11, 60325 Frankfurt am Main).

Palmengarten, Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main

Eintritt: 7 Euro (Erwachsene)

Männersache-Tipp

In der Berger Straße im Stadtteil Bornheim geht es entspannt zu. Die lockere Atmosphäre lässt einen komplett vergessen, dass man sich in der längsten Einkaufsstraße der Stadt befindet. Cafés, Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Reiz der Straße ergibt sich auch aus der Vielzahl von traditionellen Einzelunternehmen. Ideal zum Verweilen!

Frankfurt kulinarisch

Für die Reise-Goumets sei an dieser Stelle noch zumindest stichwortartig auf ortsübliche Spezialitäten aus Frankfurt hingewiesen:

  • Grie Soß mit Pellkartoffeln und Eiern
  • Frankfurter Kranz
  • Rippche mit Kraut
  • Apfelwein
  • Ahle Worscht
  • Frankfurter Bochwurst
  • Frankfurter Brenten
  • Handkäs mit Musik

Gute Reise und bon appetit!

Weiterlesen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';