Kimi Raikkönen Formel 1: Schrecklicher Unfall in Boxengasse

Redaktion Männersache 09.04.2018

Beim Formel-1-Rennen in Bahrain am vergangenen Sonntag kam es zu einem schrecklichen Unfall: Ferrari-Fahrer Kimi Raikkönen überfuhr einen seiner Mechaniker beim Boxenstopp.

Formel 1: Horrorunfall in der Boxengasse
Foto:  YouTube / TIME 4 SPORT

Anfangs lief noch alles nach Plan: Der Finne Kimi Raikkönen fuhr zum Reifenwechsel in die Box, seine Zeit war gut, er befand sich auf dem dritten Platz. Aber ein Reifen löste sich nicht, konnte nicht gewechselt werden und wurde von Mechanikern noch bearbeitet – dennoch schaltete die Ampel auf grün und der Rennfahrer wollte zurück auf die Strecke.

Werden die "Grid-Girls" bald abgeschafft?

Offiziell: Formel 1 schafft die "Grid-Girls" ab

Dabei fuhr der Finne einem seiner Mechaniker übers Bein. Im Video unten kannst du dir die schrecklichen Bilder ansehen – aber wir warnen, nichts für schwache Gemüter.

Das Ferrari-Team twitterte noch gestern Abend, dass der Mechaniker ins Krankenhaus gebracht wurde.

Unmittelbar nach dem Unfall wurde Raikkönen von seinem Team angehalten, fuhr dann aber dennoch wieder auf die Strecke. Aufgrund des gelockerten und nicht gewechselten Reifens musste er das Rennen aber vorzeitig beenden. Zudem wurde Ferrari nach dem Rennen mit einer 50.000-Euro-Strafe belegt – nicht wegen des Unfalls, sondern weil sie ihren Fahrer trotz des unfertigen Boxenstopps weiterfahren ließen.

Vor dem Unfall befand sich der Finne auf Treppchen-Kurs. Gewonnen hat wie schon zwei Wochen zuvor Sebastian Vettel, vor Bottas und dem Briten Hamilton.

Mehr Sport:
Alle Sport-News bei Männersache
Devel Sixteen: mehr PS als 5 Formel 1-Autos

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.