Die wichtigsten Fakten Der neue Ford Focus 2018: Austattung, PS, Preise

Michael | Männersache 24.07.2018

Die vierte Generation des beliebten Ford Focus steht in den Startlöchern und sie kommt mit verändertem Design und neuer Technik. Viele neue Assistenzsystem haben Einzug gehalten.

Stellvertretend sei hier nur das Head-Up-Display (HUD) genannt, das wichtige Informationen direkt auf die Windschutzscheibe auf Augenhöhe des Fahrers wirft.

Auch im Infotainment-Bereich wurde aufgerüstet. Viele Knöpfe sind verschwunden und wurden durch Touchscreens ersetzt.

Diverse Aggregate stehen zur Verfügung, der stärkste kommt mit zwei Litern Hubraum und 150 PS. Neben der normalen Variante gibt es auch wieder Ausstattungslinien für die verschiedensten Geschmäcker.

Ford Focus 2018: Eine Testfahrt im neuen Vignale

Ford Focus 2018: Eine Testfahrt im neuen Vignale

In der Vignale-Version dominieren Lack und Leder, wer es sportlicher mag wird sich für die ST-Linie interessieren.

Beim Euro-NCAP-C rashtest konnte der neue Focus bereits überzeugen und die Höchstwertung von fünf Sternen einfahren.

Der Neupreis ist bei all diesen Neurungen erstaunlicherweise nicht nur nicht gestiegen, sondern sogar gefallen.

Kostete der Grundpreis der dritten Generation noch 18.900 Euro, wird der 2018er Focus zum einem Preis ab 18.700 Euro zu haben sein.

Weitere Nachrichten:
Steuer-Schock für Autofahrer: So viel kassiert der Staat ab September mehr
BMW M3: Defekter Top-Gear-Testwagen verkauft

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.