Film-Update Neuer "Fluch der Karibik" ohne Johnny Depp

Redaktion Männersache 26.10.2018

Die Reboot- und Remake-Welle in Hollywood geht weiter. Diesmal soll "Fluch der Karibik" eine Frischzellenkur erhalten – allerdings ohne Johnny Depp.

Johnny Depp und Orlando Bloom in "Fluch der Karibik"
Johnny Depp und Orlando Bloom in "Fluch der Karibik" Foto:  Disney

Disney mangelt es derzeit nicht an kommerziell erfolgreichen Film-Franchises, allen voran wären da die Marvel-Filme und das "Star Wars"-Universum zu nennen. Aber sie wollen mehr, und das soll offenbar mit einem Reboot von "Fluch der Karibik" passieren, berichtet Deadline.

"Fear & Loathing": 90er Jahre Kult-Film wird zur Serie
"Fear & Loathing": 90er Jahre Kult-Film wird zur Serie

Der fünfte und bislang letzte Teil des Piraten-Abenteuers ist gerade einmal weniger als zwei Jahre alt und schon jetzt wird an einem Reboot gearbeitet. Was aus finanzieller Sicht nicht überrascht, waren alle Filme der Reihe internationale Kassenmagneten - auch wenn sie heimisch von Teil zu Teil schlechter abschnitten.

 

"Fluch der Karibik" ohne Johnny Depp?

Das Drehbuch für den neuen "Fluch der Karibik" soll von den "Deadpool"-Autoren Rhett Reese und Paul Wernick geschrieben werden. Als Produzent wird wieder Erfolgsmann Jerry Bruckheimer fungieren. Über Regisseur und Release-Datum ist derzeit noch nichts bekannt, befindet sich das Projekt noch in einer sehr frühen Entstehungsphase.

Was allerdings fest zu stehen schein, ist, dass Johnny Depp wohl nicht wieder in seine Paraderolle des Captain Jack Sparrow eintauchen wird, schreibt Dailymail und beruft sich auf eine Aussage des Original "Karibik"-Autors Stuart Beattie.

Auch interessant:
Weitere Film-Updates
Alle Serien-News auf NMännersache

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.