wird geladen...
Grill-Update

Fleischthermometer: Die besten Geräte im Vergleich

Du möchtest die exakte Temperatur deines Grillguts wissen? Mit einem Fleischthermometer gelingt dir das garantiert. Wir stellen dir die besten Geräte vor.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Für perfektes Grillgut

Ein Fleischthermometer kommt dann zum Einsatz, wenn es darum geht, das Grillfleisch saftig und auf den Punkt zu garen. Mittels einer Sonde wird die Temperatur gemessen und an das Anzeigenfeld übermittelt – so hast du den optimalen Garzeitpunkt immer im Blick. 

Fleischthermometer im Vergleich

Wir haben den Markt gecheckt und zeigen dir unsere Favoriten unter den Fleischthermometern.

TFA Dostmann

Das Fleischthermometer von TSA Dostmann hat einen Messbereich zwischen 0 und 300 Grad Celsius und misst besonders präzise. Gemessen wird dabei die Kerntemperatur vom Fleisch. Das Funkthermometer hat eine Reichweite von bis zu 40 Metern. Das Gerät besteht aus Edelstahl und Kunststoff und ist besonders gut verarbeitet. Zudem ist es sehr klein und handlich und einfach in der Bedienung. Und durch den Preis von gerade einmal 24 Euro ist es unser Preis-Leistungs-Sieger. 

Die Fakten auf einen Blick:

  • Thermometer-Typ: Funk-Thermometer
  • Messbereich: 0 bis 300 °C
  • Material: Edelstahl & Kunststoff
  • Preis: circa 24 Euro

Ein zufriedener Kunde bewertet das Gerät auf Amazon: "Soweit ist alles prima: Die Anleitung ist verständlich, Reichweite ist super, das Kabel des Fühlers ist ausreichend lang und die Temperatur lässt sich anpassen".

ThermoPro TP04

Das Fleischthermometer ThermoPro TP04 ist unser Preis-Sieger. Das Digital-Thermometer misst Temeparturen zwischen 0 und 250 Grad Celsius - und das besonders präzise. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und die Handhabung ist ebenfalls sehr gut. Zudem ist das Gerät einfach zu reinigen. Und das Ganze zu einem unschlagbaren Preis von nur 13 Euro. 

Die Fakten auf einen Blick:

  • Thermometer-Typ: Digital-Thermometer
  • Messbereich: 0 bis 250 °C
  • Material: Edelstahl
  • Preis: circa 13 Euro

Ein glücklicher Kunde schreibt auf Amazon: "Ich habe dieses Thermometer bereits für meine Küche gekauft und war super zufrieden. Vor allem die Magnete an der Rückseite sind klasse. So kann ich es an der Blende meines Herdes befestigen und es ist absolout nicht im Weg. Die Bedienung ist simpel und der Fühler lässt sich im Falle eines Defekts austauschen. Klare Kaufempfehlung".

Santos Grill

Das Fleischthermometer von Santos Grill ist unser Vergleichs-Sieger. Das Funk-Thermometer hat eine Reichweite von bis zu 100 Metern und einen Messbereich zwischen 0 und 250 Grad Celsius. Die Messung ist dabei sehr präzise. Das Gerät ist weiterhin sehr hochwertig verarbeitet, klein und handlich sowie einfach in der Bedienung. Zusätzlich sieht es noch richtig cool aus, also auch bezüglich des Designs ist dieses Thermometer Spitzenreiter. 

Die Fakten auf einen Blick:

  • Thermometer-Typ: Funk-Thermometer
  • Messbereich: 0 bis 250 °C
  • Material: Edelstahl
  • Preis: circa 50 Euro

Ein Kunde berichtet von seiner Erfahrung mit dem Fleischthermometer: "Bei jedem Grilleinsatz nutzen wir das Fleischthermometer, manchmal auch im Ofen. Man kann verschiedene Fleischsorten auswählen und hat hier direkt einen Standardwert für den Garzustand hinterlegt. Die Temperaturen lassen sich sehr einfach bearbeiten und für das nächste Mal speichern. Der Empfang funktioniert super, auch über eine größere Distanz. Ich bin seit mehr als 2 Jahren damit so zufrieden, dass ich nun eins zum Verschenken gekauft habe".

WMF

Das Fleischthermometer von WMF ist das wohl praktischste Modell unserer Reihe. Das Analog-Thermometer wird einfach ins Grillgut gesteckt und misst automatisch die Temperatur - die Temperatur-Anzeige ist dabei sehr genau. Zudem ist das Thermometer sehr hochwertig verarbeitet und äußerst einfach zu reinigen. 

Die Fakten auf einen Blick:

  • Thermometer-Typ: Analog-Thermometer
  • Messbereich: 10 bis 110 °C
  • Material: Edelstahl
  • Preis: circa 12 Euro

Auf Amazon findet sich unter anderem folgende postive Rezension wieder: "Sehr gutes Thermometer! Für diesen Preis, ein Produkt von einer Marke zu bekommen ist fast unschlagbar. Es funktioniert tadellos und einwandfrei - klare Kaufempfehlung".

Ultranatura

Das Funk-Thermometer überzeugt vor allem hinsichtlich des großen Messbereichs. Das Fleischthermometer misst Temperaturen zwischen -35 und 450 Grad Celsius - und das auch noch besonders präzise. Weiterer Pluspukt sind die vielen Voreinstellungen und das schöne Design. 

Die Fakten auf einen Blick:

  • Thermometer-Typ: Funk-Thermometer
  • Messbereich: -35 bis 450 °C
  • Material: Edelstahl
  • Preis: circa 23 Euro

Ein zufriedener Kunde schreibt auf Amazon: "Das Grillthermometer ist sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Die Nadel lässt sich gut im Gargut anbringen. Anschließend ist warten angesagt, die angezeigte Temperatur stimmt sehr genau. Man kann zwischen den verschiedenen Garstuffen und verschiedenen Tieren auswählen. Habe das Thermometer zuerst an einem Hähnchen getestet - bei angezeigten 83 Grad Kerntemperatur hat das Thermometer auch gepiept. Das Hähnchen war perfekt auf den Punkt".

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Es gibt verschiedene Arten von Bratenthermometern - zum Grillen, Braten und Garen. Ein analoges Thermometer muss dabei sehr hitzebeständig sein, da es die gesamte Zeit im Backofen bleibt. Bei einem digitalen Thermometer befindet sich der eine Teil im Backofen, der andere außerhalb. Von Vorteil ist zudem eine Fleischsorten- und Garstufenanzeige sowie eine Alarmfunktion.