Ratgeber Fettflecken entfernen: Diese Hausmittel helfen

Redaktion Männersache 05.07.2019

Fettflecken entfernen: Wir verraten dir, wie du hartnäckige Fettflecken aus der Kleidung, von der Wand oder deinen Fliesen bekommst – ohne den Einsatz von chemischen Reinigern.

Fettflecken entfernen: So wirst du sie los
Fettflecken entfernen: Diese Hausmittel helfen Foto:  iStock / RobMattingley
 

Fettflecken entfernen: Diese Hausmittel helfen

Das besonders Ärgerliche an Fettflecken ist, dass sie nicht wasserlöslich sind und deshalb auch nicht mal eben so weggewischt werden können. Es gibt jedoch eine Menge Tipps und Tricks, um Fettflecken zu entfernen – und das mit umweltschonenden Hausmitteln. Wir stellen euch einige davon vor.

 

Fettflecken entfernen: Spülmittel und Flüssigseife

Um Fettflecken aus der Kleidung zu entfernen, eignet sich die Behandlung mit heißem Wasser und Spülmittel beziehungsweise Flüssigseife. Entweder weichst du die ganze Klamotte darin ein oder du zielst auf die konkreten Fettflecken. Danach wäscht du die Kleidung wie gewohnt.

Spülmittel
Spülmittel selber machen: So schnell und einfach geht’s

Das Spülmittel und die Seife machen das Fett löslich. Diese Methode hilft ebenfalls im Kampf gegen Fettflecken, die sich in Polstermöbeln oder im Teppich eingeschlichen haben. Im Fall von Fliesen bietet sich wiederum eine Kombination aus warmem Wasser und Vollwaschmittel an.

 

Fettflecken entfernen: Kartoffelmehl

Kartoffelmehl ist ein wunderbares Hausmittel gegen Fettflecken, weil es das Fett aufsaugt. Einfach etwas davon auf die betroffene Stelle geben, einwirken lassen und ausbürsten. Mit Babypuder und Trockenmehl funktioniert das Ganze auch, wie es in einem Bericht der Brigitte heißt.

 

Fettflecken entfernen: Löschpapier

Für Fettflecken in der Kleidung oder Tapete eignet sich Löschpapier als Gegenmittel. Einfach ein Stück davon auf den frischen Fleck legen und mit einem Bügeleisen drübergehen. Das Fett wird so vom Löschpapier aufgesaugt und der Fleck verschwindet.

 

Fettflecken entfernen: Backpulver

Backpulver darf in dieser Auflistung selbstredend nicht fehlen – das Zeug kann gefühlt einfach mal gegen alles eingesetzt werden. So auch gegen Fettflecken an der Wand. Dazu etwas Backpulver mit warmem Wasser mischen und auf den Fleck auftragen, antrocknen lassen und wieder absaugen.

 

Fettflecken entfernen: Alkohol

Alkohol ist in diesem Fall nämlich doch die Lösung, vor allem im Kampf gegen bereits eingetrocknete Fettflecken. Du brauchst allerdings reinen Alkohol, der Wodka aus dem Eisfach tut's nicht. Diesen lässt du auf ein Baumwolltuch tropfen, mit dem du dann die Fettflecken bearbeitest.

Ein riesiger Fettberg verstopft den Londoner Untergrund
Ein gigantischer "Fettberg" verstopft Londons Untergrund

Diese Methode ist insbesondere dazu geeignet, die Fettflecken aus deiner Kleidung zu entfernen. Für Fliesen kannst du auch eine Mischung aus warmem Wasser und Essigessenz im Verhältnis 2:1 verwenden, um gegen die Fettspritzer vorzugehen. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Weitere Ratgeber:
Rotweinflecken entfernen: Mit diesen Mitteln klappt's
Waschmittel selber machen: So schnell und einfach geht’s

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.