Berlin Festnahme: Chinesen setzen vorm Reichstag zum Hitlergruß an

07.08.2017
Festnahme: Chinesen setzen vorm Reichstag zum Hitlergruß an
© iStock / undrey

2 chinesische Touristen kam ihr Berlin-Besuch teuer zu stehen: Nachdem sich die beiden vor dem Reichstag beim Ausführen des Hitler-Grußes fotografierten, folgte die Festnahme mit anschließender Bußgeld-Verordnung.

500 Euro mussten die 36 und 49 Jahre alten Chinesen hinlegen, um die Dienststelle der Polizei wieder verlassen zu dürfen. 2 Streifenpolizisten hatten die Touristen auf frischer Tat ertappt und ihre Kollegen in Berlin-Mitte verständigt.

Adolf Hitler zum Ausmalen: Die niederländische Drogeriekette Krudivat hat den Diktator in einem Malbuch abgebildet

Drogeriekette verkauft Kindermalbuch mit Adolf Hitler

Der Hitlergruß, also das Hochrecken des ausgestreckten Armes, steht seit Ende des Zweiten Weltkriegs in Deutschland und Österreich unter Strafe. Das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, wie es im Paragrafen 86a des Strafgesetzbuches heißt, kann mit bis zu 3 Jahren Haft geahndet werden.

Mehr Storys mit Hitler-Bezug:
Tödlicher Toplitzsee: Hier starben 7 Taucher auf der Suche nach Hitlers Goldschatz
"Iron Sky 2: The Coming Race": Zombie-Hitler reitet T-Rex im Trailer

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.