News-Update

Nur 49 Minuten nach der Prüfung: 18-Jähriger verliert Führerschein

Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Nordrhein-Westfalen hat 49 Minuten nach seiner Fahrprüfung seinen Führerschein schon wieder verloren.

18-Jähriger verliert Führerschein in Rekordzeit.
18-Jähriger verliert Führerschein in Rekordzeit. Foto: iStock/South_agency

Fahranfänger ist Führerschein in Rekordzeit wieder los

Einem 18-jähriger Fahranfänger aus dem nordrhein-westfälischem Hemer ist der begehrte Lappen nur 49 Minuten nach seiner Führerscheinprüfung wieder abgenommen worden. Was ist passiert?

Grund für den Führerscheinverlust

Der Teenager musste seinen Führerschein quasi sofort wieder abgeben, weil er mit Tempo 95 in eine Laserkontrolle der Polizei gerast ist. Erlaubt waren allerdings nur 50 Stundenkilometer. Das bringt jetzt weiteren Ärger für den Fahranfänger nach sich.

Strafe für den Raser

Dem jugendlichen Raser drohen nun ein vierwöchiges Fahrverbot, ein Bußgeld von 200 Euro sowie zwei Punkte in Flensburg. Zudem ist eine teure Nachschulung fällig und seine Probezeit wurde von zwei auf vier Jahre verlängert.