wird geladen...
Minimal Invasiv

Mini-Facelift ohne OP für Männer: Diese Möglichkeiten gibt es

Auch für Männer ist ein Mini-Facelift ohne Operation eine tolle Möglichkeit, das Antlitz aufzufrischen.

Gesicht eines Mannes
Auch Männer interessieren sich für die Möglichkeiten eines Mini-Faceliftings ohne OP iStock/:Prostock-Studio

Mini-Facelift ohne OP für Männer

Vor 40 Jahren war es noch äußerst verpönt, Männer mit Schönheitsmaßnahmen in Verbindung zu bringen. Das hat sich mittlerweile verändert. Übers Bodybuilding fingen viele Vertreter des vermeintlich starken Geschlechts an, sich vermehrt für ihre Optik zu interessieren.

Mittlerweile geht es vielen Männern bei Weitem nicht mehr nur um Muskelaufbau allein – beispielsweise muss natürlich auch die Gesichtsoptik stimmen.

Eine Möglichkeit: RadiofrequenzMicro-Needling

Eine Möglichkeit, das Männergesicht wieder zum Strahlen zu bringen ist das AGNES RadiofrequenzMicro-Needling. Bei dem Eingriff bleibt das Skalpell in der Tasche und die Behandlungsmethode kommt somit ohne Ausfallzeiten aus. Die Anwendung ist zudem für jeden Hauttyp geeignet.

Anwendbar ist die spezielle Thermalift-Methode bei der Bekämpfung von:

  • Tränensäcken

  • Augenfalten

  • Konturverlust

  • Mundfältchen

  • Hängebäckchen,

  • Doppelkinn

  • Halsfältchen

  • Akne

  • erweiterte Poren

  • Syringome

Radiofrequenztherapie: Preis und Methode

Der "Patient" hat dabei die Wahl zwischen neun unterschiedlichen Nadelaufsätzen – je nach zu behandelndem Areal und gewünschter Eindringtiefe. Dabei kann bis zu sechs Zentimeter tief in die Haut injiziert werden.

Bei der Behandlung kommt es zur gezielten Abgabe von Radiofrequenz (1 MHz) in Form eines kurzen Hitzeimpulses. Das Ganze erfolgt unter lokaler Betäubung. Je nach Indikation ist/sind 1 bis 3 Sitzung/-en notwendig.

Das endgültige Resultat darf man nach zwei bis drei Monaten erwarten.

Bei der Doctor Duve Medical Skin Care GmbH in München beträgt die Behandlungsdauer beispielsweise 15 Minuten.

Eine Sitzung ist dort ab 80 Euro zu haben.

Mini-Facelift ohne OP: Weitere Möglichkeiten

 Fadenlifting

Neue Methode, bei der vom Chirurgen feine durchsichtige Fäden im Wangen-, Kinn- und oberen Halsbereich in das Unterhautfettgewebe eingebracht werden. Diese Fäden werden mit winzigen Häkchen verankert, wodurch die Gesichtsform quasi in Form gezogen wird. Die dadurch erreichte Verbesserung der Gesichtskontur hält bis zu fünf Jahre an.

Botulinumtoxin

Durch die Botoxinjektion wird eine partielle Entspannung der behandelten Gesichtsmuskeln erreicht, was zur Faltenglättung und Faltenreduzierung beiträgt. Besonders bei ausgeprägten Mimik-Falten kommt diese Anwendung infrage.

Hyaluronsäure und Eigenplasma

Mithilfe von Hyaluronsäurepräparaten können Fältchen aufgefrischt werden. Durch ein spezielles Liquid Lifting werden auch die tieferen Hautschichten gestrafft. Dafür wird Plasma mit Blutplättchen aus einer kleinen Menge Eigenblut des Patienten angewandt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';