News-Update

Facebook löscht alle Falschmeldungen zu Corona und den Impfstoffen

Facebook geht nun den nächsten Schritt, um Falschmeldungen über das Coronavirus auf der eigenen Plattform zu unterbinden.

Facebook sperrt alle Falschmeldungen zu Corona und den Impfstoffen
Facebook reagiert und sperrt alle Corona-Fehlinformationen Foto: Getty Images / OLIVIER DOULIERY

Nirgendwo finden Verschwörungstheorien so schnell und so effektiv Gehör wie in den sozialen Netzwerken. Facebook setzt dem nun ein Ende und löscht alle Falschmeldungen zu Corona sowie den COVID-19-Impfstoffen.

Facebook entfernt Falschmeldungen zu COVID-19

"Heute erweitern wir unsere Bemühungen, falsche Behauptungen auf Facebook und Instagram über COVID-19, COVID-19-Impfstoffe und Impfstoffe im Allgemeinen während der Pandemie zu entfernen", teilte das Unternehmen mit.

Bereits seit Dezember 2020 entfernt Facebook falsche Behauptungen über COVID-19-Impfstoffe. Nach Konsultationen mit führenden Gesundheitsorganisationen, einschließlich der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wird die Liste der falschen Behauptungen, die entfernt werden, um zahlreiche zusätzliche Kriterien erweitert.

Darunter sind Behauptungen wie:

  • COVID-19 ist künstlich hergestellt.

  • Impfstoffe verhindern nicht wirksam die Krankheit, gegen die sie schützen sollen.

  • Es ist sicherer, die Krankheit zu bekommen, als den Impfstoff zu bekommen.

  • Impfstoffe sind giftig, gefährlich oder verursachen Autismus.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sofortige Löschung

Die neuen Maßnahmen finden ab sofort Anwendung und richten sich insbesondere gegen Seiten, Gruppen und Konten, die gegen diese Regeln verstoßen.

"Seiten und Konten auf Facebook und Instagram, die diese entlarvten Behauptungen wiederholt teilen, können vollständig entfernt werden", heißt es in dem Blog-Eintrag weiter. "Behauptungen über COVID-19 oder Impfstoffe, die nicht gegen diese Richtlinien verstoßen, können weiterhin von unseren externen Faktenprüfern überprüft werden. Wenn sie als falsch eingestuft werden, werden sie gekennzeichnet und herabgestuft."