The Eyeborg Project Cyborg: Mann hat sein Auge durch eine Kamera ersetzt

22.06.2017

Rob Spence ist ein Cyborg, wie man(n) ihn sonst nur aus Filmen oder Games kennt. Der Filmemacher hat sein rechtes Auge durch eine Kamera ersetzt - so will er alles aus der Ich-Perspektive drehen können.

Rob Spence hat sich eine Kamera in sein Auge eingesetzt
Die Augenprothese leuchtet im Dunklen Foto:  Eyeborg Project

Sein Maschinenauge, das ihm Dunkeln rot leuchtet, ist eine Kombination aus Augenprothese und Kamera. Aus diesem Grund nennt sich der Kanadier auch selbst "Eyeborg".

Touchscreen-Spiegel: Das AI-Gadget Duo reagiert auf Berührungen und Sprachbefehle

Dieser Touchscreen-Spiegel kostet weniger als dein iPhone

Seine Erfahrungen als Mensch, der sich mit Technik verschmelzen ließ, teilt er auf seinem gleichnnamigen Online-Projekt.

Die Augen-Cam des 44-Jährigen ist nicht mit seinem Augennerv verbunden. Er kann damit nicht sehen, nur filmen

Rob Spences Augen-Cam ist eine Kombination aus Kamera und Prothese
Die Augen-Cam © The Eyeborg Projekt

Rob Spence stört das nicht. Der Mann war seit seiner Kindheit auf dem rechten Auge blind. Mit 9 Jahren verlor er sein Augenlicht bei einem Schießunfall mit seinem Großvater.

Als er sich 2007 sein blindes Auge entfernen ließ, wählte Rob Spence nicht eine gewöhnliche Glasprothese, sondern seine spezielle Augen-Cam.

Mehr zum Thema:
LEGO-Tape verwandelt alles in eine bebaubare Oberfläche
Diese Socken sind 15 Mal stärker als Stahl

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.