Geheimnisvolle Orte Deutschlands Externsteine: Rätsel aus Stein

Welt der Wunder 20.06.2018

Die Externsteine sind ein beliebtes Ziel für Wanderer. Bis heute ist nicht geklärt, was die Funktion der 13 Felsen im Teutoburger Wald war.

 

Externsteine: Rätsel aus Stein

Bis zu 40 Meter ragen die 13 Felsen in den dunklen Himmel des Teutoburger Waldes. Noch immer ist nicht geklärt, wer die Treppen, Gänge und Figuren einst in den Sandstein gemeißelt hat – und wozu.

War es eine Art Opferaltar der Germanen, eine Gedenkstätte für das Grab Jesu Christi, oder beobachtete man von den Felssäulen aus die Sterne, um die Zeitpunkte von Sonnenwenden und Mondphasen zu bestimmen?

War das Belchen-Dreieck ein Kalender der Druiden?

Belchen-Dreieck: Das vergessene Heiligtum der Druiden

Das Verblüffende: Obwohl Generationen von Archäologen die Externsteine erforscht haben, gibt es bis heute kaum schlüssige Antworten.

Fakt ist nach derzeitigem Wissensstand nur, dass das rätselhafte Kulturdenkmal im 11./12. Jahrhundert entstanden sein muss.

Auch interessant:
Höhlensystem Blautopf: Das Geheimnis der Tropfstein-Kathedralen
Beelitz-Heilstätten: Die Geisterklinik vor den Toren Berlins

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.