Reise zum Mars Experiment: NASA schickt Zwilling ins All und stellt Erstaunliches fest!

Redaktion Männersache 09.03.2018
NASA-Experiment mit den beiden Kelly-Zwillinge
© Twitter / Scott Kelly

Seit Jahren bereitet die NASA eine Expedition zum Mars vor. Zu Testzwecken wurde nun ein Astronaut ins All geschickt, während sein eineiiger Zwillingsbruder auf der Erde blieb. Hinterher wurden beide untersucht und das Ergebnis ist überraschend.

Kosmische Strahlung, Schwerelosigkeit und Astronautennahrung - es gibt viele Faktoren, die den menschlichen Körper im Weltall verändern können. Jetzt wurde erstmals untersucht, wie genau sich Astronauten im All verändern.

Wie dieser Astronaut versunkene Schätze aus dem Weltall entdeckte

NASA-Astronaut offenbart unglaubliches Geheimnis auf dem Sterbebett

Ganze 340 Tage verbringt Scott Kelly im Rahmen des Experiments im Weltall, als er auf die Erde zurückkehrt, ist er ein anderer Mensch: Er ist ganze fünf Zentimeter größer als zuvor und seine DNA hat sich grundlegend verändert. 

Woduch genau diese Veränderungen hervorgerufen wurden, steht noch nicht eindeutig fest. Die Experten der NASA vermuten jedoch, dass vor allem die verringerte Schwerkraft dafür sorgt, dass sich der menschliche Körper im All verändert.

Für die Planung zukünftiger Langzeitmissionen, wie beispielsweise der Reise zum Mars, dürften diese Daten der Weltraumbehörde enorm weiterhelfen. 

Auch interessant:
Jobangebot der NASA: Beschütze die Erde vor den Aliens
NASA entdeckt 10 neue Planeten wie unsere Erde

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.