Wetter-Update Ex-Supersturm "Dorian" trifft auf Deutschland

Michael | Männersache 11.09.2019

Der ehemalige Kategorie-5-Monster-Hurrikan hat auf seinem Weg den Atlantik überquert und trifft jetzt auf Europa. Auch Deutschland bekommt das zu spüren.

Ex-Hurrikan Dorian über Deutschland
Der Ex-Hurrikan "Dorian" trifft jetzt auf Deutschland Foto:  iStock / bgblue / Elen11 (Collage Männersache, Symbolfoto)
Inhalt
  1. "Dorian" ist da
  2. Hier wird es ungemütlich
  3. Diese Region bleibt von Dorian verschont
 

"Dorian" ist da

Der Super-Hurrikan, der vor einiger Zeit das Paradies Bahamas in eine Hölle verwandelt hat, steht jetzt bei den Europäern vor der Haustür.

Nachdem er die Bahamas verwüstet, sich dann die Ostküste der USA entlanggeschoben und den Atlantik ein zweites Mal überquert hat, trifft er jetzt mit starken Winden auf die britischen Inseln und Kontinentaleuropa.

Bahamas: Totale Zerstörung durch Hurrikan Dorian
Unfassbare Aufnahmen: Monstersturm "Dorian" zerstört die Bahamas

 

Hier wird es ungemütlich

In den Regionen, auf die die Überreste des Hurrikans treffen, sinkt als Folge die Temperatur von etwa 22 auf 16 Grad, es wird also deutlich kühler, nasser und vor allem windiger.

Das ausgedehnte Tiefdruckgebiet mit Resten des spezifischen Hurrikan-Wirbels wird zunächst den Nordwesten Deutschlands heimsuchen. Dort ist mit dem angesprochenen Temperatursturz, Regen und starkem Wind zu rechnen.

Ein Hurrikan zwischen Florida und Kuba
Dinge, die du nicht über Wirbelstürme wusstest

 

Diese Region bleibt von Dorian verschont

Anders sieht es in Süddeutschland aus. Hier steigen die Temperaturen sogar auf bis zu 27 Grad. Allerdings: Auch für Süddeutschland hält die Natur einen Ex-Hurrikan bereit:

"Gabrielle" nähert sich von Süden und sorgt gebietsweise für Regen. Ansonsten bleibt es aber warm und mild, den Altweibersommer kann "Gabrielle" nicht aufhalten.

Auch interessant:

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.