Deutschland Essener Tafel bedient nur noch Deutsche - jetzt schaltet sich die Kanzlerin ein

Redaktion Männersache 27.02.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zu der Entscheidung der Essener Tafel geäußert, vorerst nur Deutsche neu in ihre Kartei aufzunehmen: "Das ist nicht gut."

Angela Merkel
Foto:  Getty Images / Carsten Koall

Die Entscheidung der Essener Tafel, vorübergehend keine Ausländer aufzunehmen, stieß in den vergangenen Tagen auf viel Kritik. Der Vereinsvorsitzende Jörg Sartor wehrt sich vehement gegen jegliche rassistischen Vorwürfe:

"Jetzt haut der Haufen von Politikern auf uns ein, ohne sich zu informieren", zitiert der Spiegel Sartor unter Berufung auf die Bild-Zeitung. "Die sollen sich mal herbewegen und vor Ort mitarbeiten – danach können sie sich gerne äußern."

Das Polizei-Panzerfahrzeug Survivor R 4x4 von Rheinmetall Defence

Deutsche Polizei kauft brutalsten Panzerwagen

Nun hat sich auch Angela Merkel persönlich eingeschaltet. In einem RTL-Interview fand sie klare Worte und sprach sich gegen die Entscheidung von Jörg Sartor aus.

"Da sollte man nicht solche Kategorisierungen vornehmen, Das ist nicht gut."

Gleichzeitig aber spürt die Bundeskanzlerin die Not der Situation: "Aber es gibt auch den Druck, den viele Menschen verspüren und deshalb hoffe ich auch, dass man auch gute Lösungen findet, die nicht Gruppen ausschließen."

Seit 13 Jahren engagiert sich Jörg Sartor ehrenamtlich bei der Essener Tafel. Zuletzt wurden er, seine 120 Mitarbeiter und die gesamte Tafel als "Nazis" beschimpft. Unbekannte haben die Autos der Organisation mit rassistischen Schmierereien besprüht.

"Wir werden das nicht wegmachen. Soll doch jeder sehen, was es für Idioten auf der Welt gibt", sagt Sartor. "Wenn mich die Leute doof finden, ist das so. Aber es ist eine Schweinerei, unsere Freiwilligen zu diffamieren."

Auch interessant:
Wegen Nazi-Eiern: Rentnerin zu Geldstrafe verurteilt
Rentnerin muss ins Gefängnis, weil sie Hunger hatte

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.