Kino-Update "Es": Diese Szene war zu heftig für den finalen Film

18.10.2017

Eine neue, im Film nicht verwendete Szene aus dem Film "Es" ist aufgetaucht und beweist, dass der Film seinem Ruf als unheimlichster Film der letzten Jahre gerecht wird.

"Es": Diese Szene war zu heftig für den finalen Film
Foto:  Warner Bros. Entertainment Inc.

Ausschnitte aus dem Original-Drehbuch sind im Net aufgetaucht und zeigen die Blutrünstigkeit des nicht so netten Clowns.

Die nicht verwendete Szene zeigt den Ursprung des Clowns Pennywise und spielt als Rückblende im Jahre 1637. Pennywise hat sich noch nicht auf seine finale Gestalt als unheimlicher Clown festgelegt und ändert sein Erscheinungsbild ständig. Er ist gerade Abigail auf den Fersen, die ihn anfleht, das Leben ihres Kindes zu verschonen. Pennywise versucht aber gar nicht erst zu verbergen, dass er keine Gnade walten lassen will.

Abigail: "I pray thee, take me."

PENNYWISE: "I will. And then, him. And thy husband and the rest of thy children, and all the savages who brought you here. And when you all rot in the earth, I will pick thy bones dry until no meat is left to pick. And then I will seek out thy bones and consume thy souls until nothing is left but the weeds! [beat] Or you will occupy yourself otherwise and not interfere. I will take her and you will live, and those of thy other children — in whom I take no interest. And you will thank ME fever and frost did not damn you to the soil."

[Abigail looks down at her baby again.]

"Es": Spannende Spekulationen über die Bedeutung des Abspanns

"Es": Spannende Spekulationen über die Bedeutung des Abspanns

Abigail gelingt die Flucht. Sie beschließt aber, das Baby zurückzulassen, denn sie weiß, dass sie zusammen keine Chance haben zu entkommen. Pennywise nähert sich dem weinenden Baby und beginnt, es aufzufressen. Wie unter Schock läuft Abigail so schnell sie nur kann, hört noch hinter sich das Knacken der kleinen Knochen, kann oder will aber nicht umdrehen.

ABIGAIL: "I’m sorry, I’m so sorry..."

She turns away from the baby. Faces those dying embers. We keep on her face as they seem to begin GLOWING BRIGHTER AS — OVER HER SHOULDER – OUT OF FOCUS — Pennywise crawls over to the Baby and starts to feast. SHARP CRY FROM THE BABY CUT OFF as we hear a CRUNCH. Abigail continues to look into the BRIGHT ORANGE GLOW of not the flickering fire... but the DEADLIGHTS. Her expression changing. Fear. Denial. Grief. Acceptance. And then nothing. Just a glazed look. AS IF NOTHING HORRIFIC IS ACTUALLY HAPPENING BEHIND HER.

Eine tatsächlich unheimliche Szene, die möglicherweise in der Fortsetzung zu sehen sein wird. Viele Fans glauben nämlich, dass Teil 2 auch die Entstehungsgeschichte des Horror-Clowns beleuchten wird.

Auch gruselig:
Besser als "Es": Stephen Kings "Das Spiel"
"Es": Pennywise-Remake legt besten Horrorfilm-Start aller Zeiten hin

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.