Jagd auf Isegrim Nach Ausbruch aus Gehege: Erster Wolf erschossen

09.10.2017
Erster Wolf abgeschossen
© iStock/RobChristiaans

Da waren es nur noch vier. Nach Ausbruch aus dem Wolfsgehege, ist nun der zweite Wolf gestorben.

Vor wenigen Tagen gelang es sechs Wölfen, trotz hoher Zäune, aus dem Wolfsgehege bei Lindberg im Bayerischen Wald auszubrechen.

Die Parkwächter gehen von einem Sabotageakt aus. Noch in der der Nacht des Ausbruchs wurde der erste Wolf von einem Zug überfahren, der Nationalpark für Besucher gesperrt und ein Krisenstab einberufen.

30 Mitarbeiter des Nationalparks sind seitdem mit Narkosemitteln und scharfer Munition auf der Suche nach den Wölfen.

Eine glückliche Wolfsfamilie

Niedersachsen will Wolfsrudel töten lassen

Nachdem mehrere Fang- und Betäubungsversuche scheiterten, wurden die Wölfe zum Abschuss freigegeben.

Wie bekannt wurde, starb ein zweites Tier. Es wurde erschossen. Wenn Du einen Wolf sehen solltest, sag bitte unter 09922/5002-0 bescheid.

Fachleute sagen, zurzeit bestehe keine Gefahr für Menschen. Man soll die Tiere weder füttern noch fotografieren. Zumindest an letztere Regel hielt sich der Flmer des Videos (unten) nicht.

Mehr Wölfe:
Mitten in Deutschland: Wolf mit Schafskopf im Maul gesichtet
Jagdhund wird von Wölfen attackiert und filmt Angriff mit GoPro

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.