News-Update

Erster Online-Friedhof Deutschlands sorgt für Furore

Ab sofort kannst du dir beim größten Parkfriedhof der Welt dein Grab im Online-Shop bestellen.

Mann an einem Grabstein in Form eines digitalen Mauszeigers
Gräber gibt es jetzt auch online (Symbolbild) Foto: iStock / ferrantraite

Online-Shop für Gräber

Der Friedhof Ohlsdorf in Hamburg ist der größte Parkfriedhof der Welt, und um ein Angebot reicher. Ein Online-Angebot. Ab sofort kannst du dir dort nämlich im Netz bequem von zu Hause dein Wunschgrab bestellen.

Mit seiner vielfältigen Auswahl an Themengrabstätten ist der Online-Shop des Ohlsdorfer Friedhofes bundesweit der erste seiner Art, heißt es. So gibt es beispielsweise den Ruhewald, den Wildblumengarten und die Krypta.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Vorteile

Nun hat der Online-Kauf eines Grabes unbestreitbare Vorteile. In der aktuellen Corona-Krise vermeidet man dadurch die persönlichen Kontakte während der Friedhofsbesichtigung, was die Ansteckungsgefahr reduziert.

Darüber hinaus gibt es Preisvorteile für Frühbucher. "Wer eine Grabstätte erwirbt, zahlt den heute geltenden Preis, egal, wann er sie nutzt", so eine Sprecherin des Friedhofes in Hamburg.

Persönliche Besichtigung weiterhin möglich

Die Digitalisierung macht vor keiner Branche halt, auch nicht der Bestattungsbranche. In Zukunft wird es sicher noch viel mehr Online-Angebote in verschiedenen Städten geben, mit denen man seine letzte Ruhestätte vom Sofa aus auswählen kann.

Eine persönliche Besichtigung der Grabstätten ist in Ohlsdorf übrigens grundsätzlich weiterhin möglich, keine Frage.